Faszination Kanada

Die 11 eindrucksvollsten Sehenswürdigkeiten in Victoria

Diese Highlights in Victoria dürft ihr auf keinen Fall versäumen

Die Hauptstadt der kanadischen Provinz British Columbia liegt nicht auf dem Festland, es ist ein auf Vancouver Island gelegener, alter Handelsposten der Hudson’s Bay Company, in dem sich heute das Parlament der Provinz befindet. Die Rede ist von der 85.792 (Stand 2016) Einwohner zählenden und nach der britischen Königin Victoria benannten Stadt am südlichen Ende von Vancouver Island. In Victoria und der 367.770 Einwohner zählenden Metropolregion, die sehr Britisch geprägt ist, lassen sich viele spannende Sehenswürdigkeiten entdecken. Wir haben uns in Victoria umgesehen und stellen euch die Sehenswürdigkeiten mit WOW-Effekt vor.

Das Royal British Columbia Museum

Ein absolutes Muss bei einem Besuch in Victoria, das Royal British Columbia Museum. Foto RoyalBCMuseum
Ein absolutes Muss bei einem Besuch in Victoria, das Royal British Columbia Museum. Foto RoyalBCMuseum

WOW-Effekt Kultur. Auf keinen Fall dürft ihr eine der bedeutendsten Kultureinrichtungen Kanadas versäumen, das Royal Britisch Columbia Museum. In drei Galerien werden euch die Ureinwohner (First People Gallery), die neuere Geschichte (Modern History Gallery) und die Natur (Natural History Gallery) mit sieben Millionen Exponaten vorgestellt. Entdeckt Totempfähle, Masken, Kanus, sowie Planken- und Langhaus der First Nations wie Salish, Haida und Kwakwaka’wakw. Dokumentiert wird auch die schreckliche Pockenepidemie des Jahres 1862 und ihre Folgen, die der bekannte Haida Bill Reid konzipiert hat. Aus Respekt vor den vielen Opfern der Epedemie herrscht in diesem Ausstellungsteil absolutes Fotografier- und Filmverbot.

Das Royal BC Museum gibt einen umfassenden Einblick in die Geschichte des heutigen British Columbia. Foto RoyalBCMuseum
Das Royal BC Museum gibt einen umfassenden Einblick in die Geschichte des heutigen British Columbia. Foto RoyalBCMuseum


Das Royal Britisch Columbia Museum zeigt kurzweilig und informativ auch die neuere Geschichte der Besiedlung der Westküste durch die Europäer, eine Teilrekonstruktion der HMS Discovery, dem Schiff von George Vancouver, Artefakte aus der Zeit der Goldminen auf Vancouver Island und vieles mehr. Der naturwissenschaftliche Teil zeigt euch eindrücklich die Flora und Fauna der Naturräume wie die Meeresküsten und gemäßigten Regenwälder. Beim Museum, das sich am Inner Harbour ganz in der Nähe des mächtigen Parlamentsgebäude befindet sind noch der Thunderbird Park und das Helmcken Haus zu finden.

Die Chinatown in Victoria

Das Victoria Chinatown Signet. Foto Edward Long
Das Victoria Chinatown Signet. Foto Edward Long

WOW-Effekt Exotik. Die älteste Chinatown in Kanada und die zweitälteste Nordamerikas, die finden wir nicht, wie sicherlich viel denken in Vancouver. Nein, die älteste Chinatown in Kanada und die nach San Francisco zweitälteste Nordamerikas finden wir in Victoria. Ihre Gründung fand sie mit dem starken Zustrom von chinesischen Bergleuten aus Kalifornien ab dem Jahr 1858. Grund war die Entdeckung von Gold im Fraser Canyon in diesem Jahr. Später folgten noch chinesische Arbeiter für den Bau der Canadian Pacific Railway. Schnell entwickelte sich aus einer Ansammlung von Holzhütten ein dynamisches Viertel mit Geschäften, Restaurants, Theater, Schulen, Tempeln und einem Krankenhaus. Aber auch das kriminelle Leben fasste rasch Fuss in der alten Chinatown Victorias. Bordelle, Spielhöllen und Opiumfabriken brachten ihr einen schlechten Ruf ein.

Das Drachentor am Eingang zur Chinatown in Victoria. Foto Destination Greater Victoria
Das Drachentor am Eingang zur Chinatown in Victoria. Foto Destination Greater Victoria

Durch die sich ändernde Bevölkerungsstruktur Victorias und andere Einflüsse verkam das Viertel in den 1920er bis in die 1970er Jahre. Ab den 1980er Jahren wurde Chinatown nahezu von Grund auf revitalisiert und saniert. Cafés, Werkstätten und Wohnanlagen sorgten für einen Aufschwung in dem Viertel, das heute bei Touristen und in der Kunstszene sehr beliebt ist. Viele historische Elemente und Gebäude wie die Fan Tan Alley, die Old Chinese School begeistern die Menschen und sind wichtige Bestandteile des Bezirks, der 1995 zur National Historic Site of Canada ernannt wurde. Auch ein Antrag auf Aufnahme in die Liste der UNESCO Weltkulturerbestätten ist geplant. Ein Besuch der ältesten Chinatown in Kanada ist aus unserer Sicht auf jeden Fall ein Muss.

Fisherman’s Wharf

Fischer auf der Fisherman's Wharf, Dock 1. Foto Derek Ford
Fischer auf der Fisherman’s Wharf, Dock 1. Foto Derek Ford

WOW-Effekt Fischerei. Ein einzigartiges Ausflugsziel im Bereich des Inner Harbour in Victoria ist sicherlich die Fisherman’s Wharf. Der geschichtsträchtige Ort war der Hotspot der Fischerei, seine Blütezeit begann Ende des 2. Weltkriegs und endete zu Beginn der 1990er Jahre. Lachs- und Thunfischfischer, aber auch Pelzrobbenjäger waren in Fisherman’s Wharf zu Hause. Ebenso hatten einige Firmen Entladestationen für die auf dem Meer gefangenen Meeresfrüchte und Fische gebaut. Heute sind noch Kleinboote an den Docks zu finden. Die Fisherman’s Wharf ein Ort zum Verweilen, es gibt Geschäfte, man kann Walbeobachtungstouren und Angeltouren von den Docks aus starten. Ebenso kann man den frisch gefangenen Fisch direkt vom Kutter kaufen. Ebenso gibt es sagenhafte Fish & Chips. Es gibt schwimmende Häuser, Schiffe, die Hafenrundfahrten anbieten. Fisherman’s Wharf ist reich an Tieren. Bei den Vögeln findet man Weißkopfseeadler, Kormorane, Kanadagänse und Reiher. Die Meeressäuger sind mit Otter, Steller Seelöwen und Seehund vertreten. Die Tier lassen sich gut beobachten und fotografieren.

Die 11 eindrucksvollsten Sehenswürdigkeiten in Victoria
5 (100%) 3 votes

image_pdfPDF
Alfred Pradel

Alfred Pradel

Alfred Pradel (apr), arbeitet seit vielen Jahren als Freier Journalist für Tageszeitungen, Magazine und andere Publikationen. Seit vielen Jahren ist er Kanada eng und freundschaftlich durch viele persönliche Kontakte verbunden. Im Rahmen der Partnerschaft zwischen Baden-Württemberg und Ontario setzte er den ersten Interkulturellen Austausch von Sportlern um.
Alfred Pradel betrachtet auf Faszination Kanada den Tourismus, den Lifestyle im zweitgrößten Land der Erde, aber auch wirtschaftliche, politische und gesellschaftliche Themen.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Werbung

Abonniere kostenlos unseren wöchentlichen Rückblick per Email!

Wir versenden immer Samstags eine Übersicht der neuen Artikel der vergangenen Woche.

Name *

Email *

Werbung

Folge uns

"Don't be shy, get in touch."
Wir lieben es, interessante Menschen kennenzulernen und neue Freunde zu gewinnen!