Faszination Kanada

Die mystischen Nordlichter Kanadas – Wo kann man sie am besten sehen?

Yellowknife ist die nordamerikanische Hauptstadt der Polarlichter

Wissenschaftlich sind sie schnell und schlüssig erklärt, die Nordlichter Kanadas und wie sie entstehen. Aber wie wirken die Polarlichter in Kanada und anderen Ländern, die am nördlichen Polarkreis liegen auf die Menschen und wo und wann kann man sie in Kanada am besten sehen? Unbestritten sind die Polarlichter ein Highlight für viele Touristen, kaum jemand kann sich der Magie der „tanzenden Lichter“ in Violett, Orange, Grün entziehen. Das Naturphänomen zieht den Menschen in ihren Bann, mancher Urlauber kommt nur wegen diesem Schauspiel nach Kanada.

Kanada ist als das Land für die Nordlichter besonders prädestiniert, denn viel Landfläche liegt in der Nähe der Polregion. Und je näher man sich der nördlichen Region annähert, um so größer ist die Chance, die tanzenden Lichter, die Polarlichter zu sehen. Die am Nordpol auftretenden Lichter werden Aurora borealis oder Northern Lights genannt. Die Lichter der südlichen Polregion nennt man Aurora australis.

Im Yukon, in British Columbia, Alberta, und den Nordwest Territorien lassen sich die Polarlichter am besten beobachten

In den Weiten des Yukon lassen sich die Polarlichter wunderbar beobachten, denn in dem riesigen Territorium mit gerade einmal 0,08 Einwohnern pro Quadratkilometer Fläche gibt es viele Gebiete ohne künstliche Lichtverschmutzung. Am besten erreicht man die Nordlichter nördlich von Whitehorse. Hier gibt es oftmals beheizte Cabins, von denen aus man die herrlichen tanzenden Lichter beobachten kann. Die beste Zeit der Beobachtung beginnt um Mitternacht. Dann gibt es meist eine tiefe, klare Nacht.

Sowohl in British Columbia als auch in Alberta können Besucher im Norden der Provinzen die bunten Aurora borealis, die Nordlichter beobachten. In den Nordwest Territorien lassen sich die Nordlichter Kanadas ebenfalls besonders gut beobachten. Nicht umsonst ist Yellowknife die nordamerikanische Hauptstadt der Nordlichter. Die langen und klaren Winternächte ermöglichen von Mitte November bis Anfang April einen besonderen Blick auf die Polarlichter.

Allerdings sind die Nordlichter in Kanada nicht immer freizügig. Je nach Sonnenaktivität und der freien Sicht auf den Himmel zeigen sie sich nicht immer. Um Enttäuschungen zu vermeiden, sollten immer mehrere Tage für die Polarlichter Sichtung eingeplant werden, um mit nachhaltigen Eindrücken und guten Bildern nach Hause zu kommen.

Yellowknife ist die nordamerikanische Hauptstadt der Nordlichter

Wer eine Reise nach Yellowknife plant, der kann sich über die Polarlichter und ihr Erscheinen hier informieren. Mehr über das Yellowknife Northern Lighthouse Project findet ihr hier.

Der Faszination Kanada Tipp: Fotografen und absoluten Nordlicht Enthusiasten empfehlen wir zur Beobachtung der Nordlichter, zum Filmen oder Fotografieren den Wood-Buffalo-Nationalpark, der an der Grenze der Provinz Alberta zu den Nordwest Territorien liegt und den Jasper-Nationalpark in Alberta. Beide Nationalparks sind Lichtschutzgebiete, das heißt, hier zeigen sich die Polarlichter Kanadas ohne jegliche Beeinträchtigung durch künstliche Lichtquellen.

 

Die mystischen Nordlichter Kanadas – Wo kann man sie am besten sehen?
5 (100%) 2 votes

Alfred Pradel

Alfred Pradel

Alfred Pradel (apr), arbeitet seit vielen Jahren als Freier Journalist für Tageszeitungen, Magazine und andere Publikationen. Seit vielen Jahren ist er Kanada eng und freundschaftlich durch viele persönliche Kontakte verbunden. Im Rahmen der Partnerschaft zwischen Baden-Württemberg und Ontario setzte er den ersten Interkulturellen Austausch von Sportlern um.
Alfred Pradel betrachtet auf Faszination Kanada den Tourismus, den Lifestyle im zweitgrößten Land der Erde, aber auch wirtschaftliche, politische und gesellschaftliche Themen.

Kommentar hinzufügen

Folge uns

"Don't be shy, get in touch."
Wir lieben es, interessante Menschen kennenzulernen und neue Freunde zu gewinnen!