Faszination Kanada

Natur pur und der Tagish Lake Meteorit: Yukons Einsamkeit genießen

Am Tagish Lake
Am Tagish Lake © Dr. Kerstin Lötzerich-Bernhard

Von Dr. Kerstin Lötzerich-Bernhard, www.kopfwortewelt.de
Der Tagish Lake hat eine Länge von etwa 100 Kilometern und ist ca. zwei Kilometer breit. Er besteht hauptsächlich aus zwei Seitenarmen und erstreckt sich vom Norden British Columbias bis in den Yukon hinein. Weltweit und – im wahrsten Sinne des Wortes – schlagartig bekannt wurde dieser See, als am 18. Januar 2000 im östlichen Seitenarm, dem Taku Arm, ein Meteorit als leuchtende Feuerkugel den Nachthimmel erhellte und auf der vereisten Oberfläche einschlug. Satellitenbeobachtungen ergaben, dass die ursprüngliche Masse des etwa 4,5 Milliarden Jahre alten Meteoriden bevor er in die Erdatmosphäre eintrat, bei einem Durchmesser zwischen vier und sieben Metern, bis zu 250 Tonnen betragen haben muss.

Seither ist es wieder sehr ruhig geworden am Tagish Lake. Und für all jene, die absolute Abgeschiedenheit suchen und die Natur in der Einsamkeit genießen wollen, der lässt sich im Örtchen Tagish, etwa eine Fahrstunde südöstlich von Whitehorse, abholen und je nach Jahreszeit per Boot, Wasserflugzeug, Hundeschlitten oder Skiflugzeug zur abgelegenen Tagish Wilderness Lodge bringen. Ein Aufenthalt dort verspricht Blockhausromantik und erlebte Wildnis in majestätischer Natur.

Weitere Infos unter: http://tagishwildernesslodge.com/de und http://travelyukon.com/about/yukon-communities/marsh-lake-tagish

Natur pur und der Tagish Lake Meteorit: Yukons Einsamkeit genießen
5 (100%) 1 vote

Dr. Kerstin Loetzerich-Bernhard

Kerstin ist promovierte Chemikerin und war neun Jahre lang unter anderem als Executive Director R&D in der freien Wirtschaft tätig, bis sie ihrer Passion – der Begeisterung für Sprache und Worte – folgte und sich 2008 mit ihrer KOPFWORTEWELT selbstständig machte. Seitdem ist sie erfolgreich als freie Fach- & Wissenschaftsjournalistin, Reisejournalistin, Autorin, Texterin, Redaktionsverantwortliche und Lektorin mit viel Herzblut tätig. Als leidenschaftliche Reisejournalistin, Wanderin und Beobachterin ist Kerstin seit 2001 regelmäßig in Kanada unterwegs. Vor allen Dingen der gesamte Westen – von Süden bis ganz hoch in den Norden – haben es ihr angetan. Dem Reisevirus verfallen, immer auf der Suche nach neuen Geschichten und Plätzen dieses großartigen Landes. Neben Kanada ist sie zudem spezialisiert auf Neuseeland. Ein Land, das sie seit 2005 bereits fünf Mal, teils durch mehrmonatige Aufenthalte, intensiv kennenlernen durfte. KOPFWORTEWELT – Redaktionsbüro & Schreibwerkstatt | Ihre Wort & Textmanufaktur

http://www.kopfwortewelt.de

Kommentar hinzufügen

Folge uns

"Don't be shy, get in touch."
Wir lieben es, interessante Menschen kennenzulernen und neue Freunde zu gewinnen!