Faszination Kanada

Deine Flüge nach Kanada – auf in’s Traumland

Millionen Menschen starten und landen jährlich auf den Flughäfen in Kanada, wie hier am Lester B. Pearson International Aiport in Toronto. Foto philipus / Deposit

Millionen Menschen starten und landen jährlich auf den Flughäfen in Kanada, wie hier am Lester B. Pearson International Aiport in Toronto. Foto philipus / Deposit

Alle Flüge nach Kanada und die Airlines, die von Deutschland, der Schweiz und aus Österreich ins zweitgrößte Land der Erde fliegen

Von Deutschland, der Schweiz und aus Österreich über den großen Teich nach Kanada. Wir stellen euch von Ost nach West die Flüge nach Kanada und die Flughäfen vor. Ebenso stellen wir euch Airlines vor, die euch Non-Stop oder mit einem Zwischenstopp ins Traumland bringen. Damit auch dein Flug nach Kanada ein toller Flug wird.

Flüge nach Kanada, Halifax, Nova Scotia

Flughafen Halifax: Halifax Robert L. Stanfield International Airport (IATA-Code YHZ)

Blick auf die Skyline von Halifax, Nova Scotia. Foto Brett Ryan
Blick auf die Skyline von Halifax, Nova Scotia. Foto Brett Ryan

Der Internationale Flughafen in Halifax wurde im Jahr 1960 eröffnet. Gemessen an den Flugpassagieren und den Flugbewegungen ist der Robert L. Stanfield Aiport der größte in den Atlantikprovinzen und einer der größten in Kanada. Dein Flug nach Halifax startet in Frankfurt oder München und weiteren deutschen Flughäfen. Halifax wird unter anderem von Condor, Air Canada, American Airlines und Lufthansa sowie mit Island-Stopover von Icelandair angeflogen. Halifax wird auch aus Österreich und der Schweiz, unter anderem aus Basel mit Air Transat angeflogen. Namensgeber seit 2005 ist der kanadische Politiker Robert Lorne Stanfield (* 11. April 1914 in Truro, Nova Scotia, Kanada † 16. Dezember 2003 in Ottawa, Ontario, Kanada), der von 1956 bis 1967 Premier von Nova Scotia war. Halifax ist Ziel der kürzesten Flüge nach Kanada.

Direktflüge nach Halifax

  • ab Frankfurt mit Condor (Sommerflugplan)
  • keine weiteren Direktflüge

Flüge nach Montréal

Flughafen Montreal: Montréal-Pierre Elliott Trudeau International Airport (YUL)

Montreal, die zweitgrößte Stadt Kanadas, heißt ihre Gäste mit französischem Flair willkommen. Foto Piotr Wancerz
Montreal, die zweitgrößte Stadt Kanadas, heißt ihre Gäste mit französischem Flair willkommen. Foto Piotr Wancerz

Dein Flug nach Québec geht in der Regel in die zweitgrößte Stadt Kanadas, nach Montreal. Der im Jahr 1941 eröffnete Internationale Flughafen Montreal ist der größte in der Provinz Québec und der drittgrößte in Kanada. In den vergangenen Jahren wurde der Montréal-Pierre Elliott Trudeau International Airport mehrfach ausgebaut und erweitert. Der Flughafen wird aus Deutschland unter anderem von der Lufthansa, Air Canada, Icelandair und Condor angeflogen. Aus Österreich fliegt Austrian Airlines, aus der Schweiz Swiss, Air Canada und
Air Transat. Namensgeber seit 2004 ist der kanadische Politiker Joseph Philippe Pierre Yves Elliott Trudeau(* 18. Oktober 1919 in Montreal, Québec; † 28. September 2000 in Montreal), der von 1968 bis 1984 mit einer Unterbrechung Premierminister von Kanada war. Pierre Trudeau ist der Vater des derzeit amtierenden Premierminister, Justin Trudeau.

Direktflüge nach Montreal

  • ab Frankfurt mit Lufthansa & Air Canada
  • ab München mit Lufthansa
  • ab Zürich mit Swiss
  • ab Basel mit Air Transat
  • ab Wien mit Austrian

Flüge nach Toronto, Ontario

Flughafen Toronto: Toronto Lester B. Pearson International Airport (YYZ)

Vom Ontariosee aus zeigt sich Toronto, die größte Stadt Kanadas mit ihrer markanten und unverwechselbaren Skyline. Foto Piotr Wancerz
Vom Ontariosee aus zeigt sich Toronto, die größte Stadt Kanadas mit ihrer markanten und unverwechselbaren Skyline. Foto Piotr Wancerz

Besuchst du die größte Stadt Kanadas, dann geht dein Flug nach Ontario, besser gesagt nach Toronto. Der Flughafen ist zugleich der größte Flughafen Kanadas mit 49,5 Millionen Passagieren im Jahr 2018. Der große Flughafen verfügt über insgesamt fünf Start- und Landebahnen. Auch wenn der im Jahr 1939 eröffnete Flughafen immer mit dem Namen der Millionenstadt Toronto in Verbindung gebracht wird, liegt das gesamte, 1867 Hektar große Gelände, komplett auf der Gemarkung der Nachbarstadt Mississauga. Der Flughafen Toronto wird aus Deutschland, Österreich und der Schweiz von allen großen Fluglinien angeflogen. Namensgeber seit 1984 ist der kanadische Politiker Lester Bowles „Mike“ Pearson (* 23. April 1897 in Newtonbrook (heute Teil Torontos) † 27. Dezember 1972 in Ottawa). Lester B. Pearson war unter anderem von 1948 bis 1957 Außenminister Kanadas und von 1963 bis 1968 Premierminister des Landes.

Direktflüge nach Toronto

  • ab Frankfurt mit Lufthansa, Air Canada & Condor
  • ab München mit Lufthansa & Air Canada
  • ab Zürich mit Air Canada
  • ab Wien mit Air Canada

Flüge nach Winnipeg, Manitoba

Flughafen Winnipeg: Winnipeg James Armstrong Richardson International Airport (YWG)

Blick auf Winnipeg mit dem Canadian Museum of Human Rights. Foto BrandCanadaLibrary
Blick auf Winnipeg mit dem Canadian Museum of Human Rights. Foto BrandCanadaLibrary

Unser Flug nach Manitoba führt uns in de siebtgrößte Stadt Kanadas. Der Flughafen der Stadt Winnipeg ist gleichzeitig internationaler, ziviler und militärischer Flugplatz CFB Winnipeg der Royal Canadian Airforce. Auf dem Gelände des heutigen Winnipeg James Armstrong Richardson International Airport begann schon in den späten 1920er Jahren neben der militärischen die zivile Fliegerei. Auf provisorischen Pisten starteten und landeten die damaligen Flugpioniere. Heute reisen an dieser Stelle Geschäftsleute und Urlauber an. Von Deutschland aus fliegen unter anderem Lufthansa, Air Canada und Delta Air Lines die Stadt in der Prärieprovinz Manitoba an. Von Wien aus geht’s unter anderem mit KLM, Air Canada und United Airlines nach Winnipeg. Delta, Air Canada und Swiss fliegen von Zürich aus in die Hauptstadt Manitobas. Namensgeber seit 2006 ist James Armstrong Richardson (* 28. März 1922 in Winnipeg, Manitoba † 17. Mai 2004). Richardson war Unternehmer und Politiker der Liberalen Partei Kanadas.

Flüge nach Saskatoon, Saskatchewan

Flughafen Saskatoon: Saskatoon John G. Diefenbaker International Airport (YXE)

Das Paris der kanadischen Prärie, Saskatoon in Saskatchewan. Foto sprokop / Deposit
Das Paris der kanadischen Prärie, Saskatoon in Saskatchewan. Foto sprokop / Deposit

Der Flughafen in Saskatoon ist der größte der Prärieprovinz Saskatchewan. Mit nahezu 1,5 Millionen Passagieren und 96.000 Flugbewegungen gehört der Saskatoon John G. Diefenbaker International Airport zu den größten zwölf Flughäfen in Kanada. Er wird ausschliesslich zivil genutzt. Flüge nach Saskatoon werden zumeist als Stop-over Flug angeboten, zum Beispiel mit Lufthansa nach Toronto, dann weiter mit WestJet nach Saskatoon. Namensgeber für den Airport ist der 13. Premierminister von Kanada, John George Diefenbaker (* 18. September 1895 in Neustadt, Ontario † 16. August 1979 in Ottawa).

Flüge nach Calgary, Alberta

Flughafen Calgary: Calgary International Airport (YYC)

Blick auf Downtown Calgary. Foto photoquest7 / Deposit
Blick auf Downtown Calgary. Foto photoquest7 / Deposit

Der Flug nach Alberta bringt euch in die sagenhaften Bergwelten der Rockies, aber auch in die Prärie der Bisons und der First Nations. Der 1939 in Betrieb genommene Flughafen der Stadt Calgary gilt mit 15,68 Millionen Passagieren und knapp 225.000 Flugbewegungen im Jahr 2017 als viertgrößter Flughafen Kanadas. Er ist damit größer als der Hauptstadt Aiport in Edmonton, der jedoch eines größten Drehkreuze im Luftverkehr Kanadas ist. Mit vier Start- und Landebahnen wird der Flughafen internationalen Anforderungen gerecht. Die Start- und Landebahn Runway 17L-35R ist mit 4267 Metern die längste in Kanada. Von Deutschland,
Österreich und der Schweiz wird Calgary von den großen Airlines wie Air Canada, Lufthansa, American Air Lines und British Airways angeflogen.

Direktflüge nach Calgary

  • ab Frankfurt mit Air Canada

Flüge nach Vancouver, British Columbia

Flughafen Vancouver: Vancouver International Airport (YVR)

Sommerliche Abendstimmung in Vancouver, der Perle am Pazifik. Foto Tim McGurr

Sommerliche Abendstimmung in Vancouver, der Perle am Pazifik. Foto Tim McGurr

Bitte einsteigen zum Flug nach British Columbia, der an der Westküste endet. Der Flughafen der Pazifikmetropole Vancouver ist der bedeutendste Airport in Kanada. Gemessen an den Passagierzahlen und den Flugbewegungen ist er nach Toronto der zweitgrößte Airport des Landes. In den 1930er Jahren in Betrieb genommen hat sich der Vancouver International Airport in den vergangenen Jahren zu einem Drehkreuz und Ausgangspunkt für Flüge nach Asien, Europa und Australien entwickelt. Dies auch deshalb, weil an der Westküste, insbesondere im nahen Seattle und in Vancouver sehr viele Chinesen leben. Eine Besonderheit des Flughafens in Vancouver ist seine Architektur, die die Region der Westküste mit aufnimmt. Große Fenster sorgen für eine Lichtdurchflutung. Viele Kunstwerke der First Nations zieren die Terminals, darunter die Skulptur „Spirit of Haida Gwaii“ von Bill Reid. Der Vancouver International Airport wird aus Deutschland, Österreich und der Schweiz von allen großen Airlines angeflogen.

Direktflüge nach Vancouver

  • ab Frankfurt mit Lufthansa, Air Canada & Condor
  • ab München mit Lufthansa

Flüge nach Kelowna, British Columbia

Flughafen Kelowna: Kelowna International Airport (YLW)

Auf in's Träumchen, gleich nach der Landung in Kelowna. Das liebliche Okanagan Valley mit Weinbau und Blick auf den Okanagan Lake. Foto Canadian Tourism Commission
Auf in’s Träumchen, gleich nach der Landung in Kelowna. Das liebliche Okanagan Valley mit Weinbau und Blick auf den Okanagan Lake. Foto Canadian Tourism Commission

Wie wäre es mit einem Flug nach Kelowna, zu einer zünftigen Weintour? Aufgrund seiner Infrastruktur ist der Kelowna International Airport als Einreiseflughafen aus dem Ausland klassifiziert. Mit 1,8 Millionen Passagieren und 80.700 Flugbewegungen (2017) ist der Airport ein Fenster in das wunderschöne Okanagan Valley, dem Obst- und Weinbaugebiet in British Columbia mit seinem milden und bei den Menschen überaus beliebten Klima. Der Flughafen wird von Calgary, Cranbrook, Toronto, Vancouver und Victoria sowie von Seattle-Tacoma (USA) aus angeflogen.

Flüge nach Whitehorse, Yukon

Flughafen Whitehorse: Erik Nielsen Whitehorse International Airport (YXY)

Blick auf ein Wahrzeichen von Whitehorse. Das ehrwürdige Schaufelrad-Dampfschiff S.S.Klondike. Foto Alfred Pradel
Blick auf ein Wahrzeichen von Whitehorse. Das ehrwürdige Schaufelrad-Dampfschiff S.S.Klondike. Foto Alfred Pradel

Flüge nach Kanada sind spannend, insbesondere wenn sie knapp unterhalb des Nordpols oder über Grönland stattfinden. Unser Flug in den Yukon, einem Territorium „Larger Than Life“. Der Flughafen in der Hauptstadt des Yukon hat eine bewegte, militärische Geschichte hinter sich. Zwischen 1940 und 1941 erbaut, war der Airport ein wichtiges Bindeglied der Alaska-Sibirien-Route, auf der amerikanische Flugzeuge für die Rote Armee von den Produktionsstätten nach Rußland geflogen wurden. Ab dem Jahr 1968 wurde der heutige Erik Nielsen Whitehorse International Airport in einen ausschliesslich zivil genutzten Flughafen umgewidmet. Neben der zivilen Luftfahrt ist der Flughafen ein wichtiger Stützpunkt und Start- und Landeplatz für Buschpiloten und Löschflugzeuge für die Wildfire-Bekämpfung. Whitehorse wird im Sommer aus Deutschland direkt von Condor angeflogen. Mit Air North und Air Canada (plus Air Canada Jazz) sowie WestJet sind auch Stop-over Verbindungen von Vancouver, Calgary und Edmonton möglich. Namensgeber seit 2008 ist Erik Hersholt Nielsen(* 24. Februar 1924 in Regina, Saskatchewan † 4. September 2008 in Kelowna, British Columbia).
Nielsen war ein kanadischer Politiker, Mitglied des Parlaments des Yukon und Regierungsmitglied der Bundesregierung in Ottawa. Nielsen war der Bruder des auch in Deutschland bekannten und beliebten Schauspielers Leslie Nielsen (Die nackte Kanone).

Direktflüge nach Whitehorse

  • ab Frankfurt mit Condor (Sommerflugplan)

Flüge nach St. John’s, Newfoundland & Labrador

Flughafen St. John’s: St. John’s International Airport (YYT)

Blick auf die prächtige und farbenfrohe Kulisse von St. John's, Neufundland und Labrador. Foto Newfoundland and Labrador Tourism
Blick auf die prächtige und farbenfrohe Kulisse von St. John’s, Neufundland und Labrador. Foto Newfoundland and Labrador Tourism

Ein Flug nach Newfoundland & Labrador, an den rauen Atlantik, 1941 als Torbay Airport eröffnet hatte der Flughafen in St. John’s zunächst einen rein militärischen Nutzen. Er sollte als Luftverteidigungsanlage vor möglichen Angriffen deutscher Luftwaffen-Einheiten auf Kanada schützen. Bis heute gibt es neben der zivilen Nutzung auch einen militärischen Teil am internationalen Flughafen der Stadt. Während der Space Shuttle Missionen war der St. John’s International Airport als möglicher Notlandeplatz nach einem Startabbruch ausgewiesen. Heute ist der Flughafen mit 1,6 Millionen Passagieren eine wichtige Infrastruktureinrichtung in der Region. Zusätzlich finden pro Jahr ungefähr 1300 militärische
Flugbewegungen statt. Die beeindruckende Naturkulisse Neufundland & Labrador erreicht ihr mit ein oder zwei Stops von Deutschland aus von Frankfurt mit Condor/WestJet oder Air Canada. Lufthansa bietet Flüge innerhalb der Star Alliance mit Air Canada und Air Canada Rouge nach St. John’s an.

Flüge nach Yellowknife, Northwest Territories

Flughafen Yellowknife: Yellowknife Airport (YZF)

Willkommen in Yellowknife, der Hauptstadt der Nordlichter, die du zum Beispiel von der Blachford Lake Lodge aus bestaunen kannst. Foto Tessa MacIntosh
Willkommen in Yellowknife, der Hauptstadt der Nordlichter, die du zum Beispiel von der Blachford Lake Lodge aus bestaunen kannst. Foto Tessa MacIntosh

Diamonds are a girls best friend’s …, also auf zum Flug in die Nordwest Territorien Kanadas. Der Flughafen in Yellowknife ist Teil des nationalen Systems an Flughäfen in Kanada, er wird von der Regierung der Northwest Territories betrieben. Der Flughafen ist Start- und Endpunkt vieler Reisen in das Territorium, um zum Beispiel im Winter die Nordlichter zu beobachten, oder um eben mal ein paar lupenreine Diamanten zu erwerben. Der Flughafen ist Heimatstandort der bekannten und berühmten Buffalo Airway, deren Flugzeuge und die Inhaberfamilie Protagonisten der Doku-Serie „Ice Pilots NWT“ waren. Der Yellowknife Airport wird sowohl zivil als auch militärisch genutzt. Flüge nach Kanada in den hohen Norden der Nordwest Territorien bietet als Stop-over Flug mit Stationen in Calgary und Vancouver Air Canada an. Innerhalb Kanadas kann man von Calgary aus mit WestJet und Air Canada und von Whitehorse aus mit Air North und WestJet anfliegen.

Flüge nach Iqualuit, Nunavut

Flughafen Iqaluit: Iqaluit Airport (YFB)

Straßenszene in Iqaluit, Nunavut. Foto Destination Canada
Straßenszene in Iqaluit, Nunavut. Foto Destination Canada

Der Flug nach Nunavut, ein Flug in unendliche Weiten. Bis heute erinnert der IATA-Code YFB an den ursprünglichen Namen der Stadt und des Flughafens, Frobisher Bay. Der Flughafen wurde in den 1940er Jahren zur militärischen Nutzung erbaut. Im zivilen Bereich war der Flughafen zunächst überwiegend Tankstation, mit zunehmend längerer Reichweite der Flugzeuge entfiel diese Nutzung. International wird Iqaluit heute als Notfallflugplatz bei technischen oder medizinischen Problemen genutzt. Innerhalb des Landes ist er beliebt und
für die Region sehr bedeutsam. Angeflogen wird der Airport in Iqaluit unter anderem zum Beispiel von Toronto über Ottawa mit First Air und Canadian North.

Flüge nach Anchorage, Alaska

Flughafen Anchorage: Ted Stevens Anchorage International Airport (ANC)

Blick auf Anchorage, die größte Stadt des US-Bundesstaates Alaska in der Abenddämmerung. Foto peamoony / Deposit
Blick auf Anchorage, die größte Stadt des US-Bundesstaates Alaska in der Abenddämmerung. Foto peamoony / Deposit

Der 1951 eröffnete Flughafen in Anchorage war lange Zeit Drehkreuz für Flüge in den ostasiatischen Raum, als Überflüge über die Sowjetunion eingeschränkt oder gar nicht erlaubt waren. Hier konnten die Flugzeuge mit ihrer damaligen Reichweite aufgetankt werden. Heute werden fast 5,5 Millionen Passagiere (2017) durch den Flughafen geschleust, 2017 fanden 276.400 Flugbewegungen statt. Nach wie vor ist der Airport der größten Stadt im US-Bundesstaat Alaska einer der größten Frachtflughäfen der Welt.
Von Deutschland aus wird Anchorage von Condor in den Sommermonaten direkt aus verschiedenen deutschen Städten, aus dem österreichischen Graz und dem schweizerischen Basel angeflogen. Lufthansa bietet derzeit 1 Stopp Flüge an, in naher Zukunft will die Fluglinie Anchorage ebenfalls direkt anfliegen.
Namensgeber seit dem Jahr 2000 ist der frühere Politiker und langjährige Senator für Alaska, Theodore Fulton „Ted“ Stevens (* 18. November 1923 in Indianapolis, Indiana; † bei einem Flugzeugabsturz am 9. August 2010 nahe Dillingham, Alaska).

Direktflüge nach Anchorage

  • ab Frankfurt mit Condor (Sommerflugplan)
image_pdfPDF
Alfred Pradel

Alfred Pradel

Alfred Pradel (apr), arbeitet seit vielen Jahren als Freier Journalist für Tageszeitungen, Magazine und andere Publikationen. Seit vielen Jahren ist er Kanada eng und freundschaftlich durch viele persönliche Kontakte verbunden. Im Rahmen der Partnerschaft zwischen Baden-Württemberg und Ontario setzte er den ersten Interkulturellen Austausch von Sportlern um.
Alfred Pradel betrachtet auf Faszination Kanada den Tourismus, den Lifestyle im zweitgrößten Land der Erde, aber auch wirtschaftliche, politische und gesellschaftliche Themen.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Werbung

Abonniere kostenlos unseren wöchentlichen Rückblick per Email!

Wir versenden immer Samstags eine Übersicht der neuen Artikel der vergangenen Woche.

Name *

Email *

Werbung

Folge uns

"Don't be shy, get in touch."
Wir lieben es, interessante Menschen kennenzulernen und neue Freunde zu gewinnen!