Faszination Kanada

Deutsche Frauen-Nationalmannschaft – Erfolgreicher WM-Testlauf in Kanada

Die Deutsche Frauen-Nationalmannschaft hat ihren WM-Testlauf im Gastgeberland Kanada erfolgreich abgeschlossen.

Banner_300x125_FWWC2015_EN

Die Europameisterinnen stimmten sich knapp ein Jahr vor dem Beginn der Endrunde im nächsten Sommer (6. Juni bis 5. Juli 2015) mit einem verdienten 2:1 (1:0) gegen die „Ahornblätter“ in Vancouver auf das Turnier ein.

Gelungener Ausflug zum WM-Gastgeber: Jubel bei den DFB-Frauen (Credit: Bongarts/GettyImages)
Gelungener Ausflug zum WM-Gastgeber: Jubel bei den DFB-Frauen (Credit: Bongarts/GettyImages)

Vor 15.618 Zuschauern im BC Place Stadion, in dem am 5. Juli 2015 das WM-Finale stattfindet, sicherten Lena Lotzen (29.) und Simone Laudehr (65., Foulelfmeter) den deutschen Sieg, den zwischenzeitlichen Ausgleich für Kanada erzielte Sophie Schmidt (53.). Die Qualifikation für die Endrunde schließt die Auswahl von Bundestrainerin Silvia Neid mit den Spielen in Russland (13. September) und vier Tage später in Heidenheim gegen Irland ab.

Erster Streich: Lena Lotzen (l.) trifft zum 1:0 (Credit: Bongarts/GettyImages)
Erster Streich: Lena Lotzen (l.) trifft zum 1:0 (Credit: Bongarts/GettyImages)

Auf dem aus deutscher Sicht ungewohnten Kunstrasen, auf dem im kommenden Sommer in allen sechs WM-Stadien gespielt wird, kamen die Gastgeber in einer munteren Partie zur ersten Torchance. Star-Spielerin Christine Sinclair (12.) scheiterte im Eins-gegen-Eins an Weltfußballerin Nadine Angerer, mit der sie beim US-Meister Portland Thorns zusammenspielt.

Ausgleich gut weggesteckt

Sophie Schmidt glich zwischenzeitlich zum 1:1 aus. (Credit: Canadasoccer)
Sophie Schmidt glich zwischenzeitlich zum 1:1 aus. (Credit: Canadasoccer)

Für die deutsche Mannschaft, die unter anderem auf Fatmire Alushi (Magenschleimhautentzündung) und Celia Sasic (Sprunggelenksverletzung) verzichten musste, traf Alexandra Popp (18.) mit einem Schuss aus rund 30 Metern die Latte. Nach weiteren Chancen durch Anja Mittag (24.) und auf der Gegenseite durch Kadeisha Buchanan (26.) drückte Lotzen nach Flanke von Laudehr und Popps Kopfballverlängerung den Ball über die Linie. Die aufgerückte Bianca Schmidt (30.) vergab nach Flanke von Mittag aus vollem Lauf die beste Möglichkeit zum 2:0.

Nach dem Seitenwechsel überraschte ihre kanadische Namensvetterin Angerer mit einer Bogenlampe, die sich über die deutsche Spielführerin hinweg ins Tor senkte. Die DFB-Auswahl erspielte sich zahlreiche Chancen, scheiterte aber zunächst ein ums andere Mal an der zur zweiten Hälfte eingewechselten Torhüterin Erin McLeod. Erst per Strafstoß nach Foul von Buchanan an Lotzen konnte Laudehr die Schlussfrau überwinden.

Nadine Angerer: „Manko war nur die Chancenverwertung“

Nach dem 2:1 im Testlauf auf die WM im kommenden Jahr in Kanada gegen den Gastgeber herrschte bei Bundestrainerin Silvia Neid und ihren Spielerinnen Zufriedenheit. DFB.de hat die Stimmen zum Spiel gesammelt.

Silvia Neid: Ich bin sehr zufrieden. Wir haben gut organisiert gespielt, mit einem guten Pressing gegen den Ball und uns viele Torchancen erarbeitet. Ich bin stolz auf meine Mannschaft, die eine Energieleistung am Ende der Saison gezeigt hat. Das ist nicht selbstverständlich und zeigt den Charakter dieser Mannschaft.

Nadine Keßler: Wir haben ein sehr gutes Spiel gezeigt, letzlich war nur die Chancenauswertung nicht so gut. Daran müssen wir arbeiten, aber im Großen und Ganzen war das vor allem taktisch eine sehr solide Mannschaftsleistung und im Hinblick auf die WM ein wichtiger Test.

Simone Laudehr: Ich war sehr fokussiert und ich wusste in welche Ecke ich schießen wollte. Kanada war ein erwartet schwerer und athletischer Gegner, aber wir haben das defensiv sehr gut gemacht, viele Balleroberungen gehabt, nur an der Chancenverwertung müssen wir noch arbeiten. Alles in allem war es ein guter und erfolgreicher Tag.

Nadine Angerer: Wir haben die erste Halbzeit klar dominiert, in der zweiten Halbzeit phasenweise richtig gut gespielt, das Manko war nur die Chancenverwertung, wir hätten noch höher gewinnen können. Aber ich bin stolz auf meine Mannschaft, die einen super Einsatz gezeigt hat.

Weitere Informationen auf:

www.dfb.de
http://www.canadasoccer.com

Credit: dfb.de

 

Deutsche Frauen-Nationalmannschaft – Erfolgreicher WM-Testlauf in Kanada
Bitte bewerte diesen Artikel!

Alfred Pradel

Alfred Pradel

Alfred Pradel (apr), arbeitet seit vielen Jahren als Freier Journalist für Tageszeitungen, Magazine und andere Publikationen. Seit vielen Jahren ist er Kanada eng und freundschaftlich durch viele persönliche Kontakte verbunden. Im Rahmen der Partnerschaft zwischen Baden-Württemberg und Ontario setzte er den ersten Interkulturellen Austausch von Sportlern um.
Alfred Pradel betrachtet auf Faszination Kanada den Tourismus, den Lifestyle im zweitgrößten Land der Erde, aber auch wirtschaftliche, politische und gesellschaftliche Themen.

Kommentar hinzufügen

Folge uns

"Don't be shy, get in touch."
Wir lieben es, interessante Menschen kennenzulernen und neue Freunde zu gewinnen!