Faszination Kanada

Orca Baby-Boom bei den südlichen Orcas von British Columbia

Orca Babyboom setzt sich im Nordwestlichen Pazifik fort

In der J Pod Schwertwal-Gruppe der Strait of Georgia ist ein neues Baby geboren. Damit hat sich die Anzahl der Geburten auf acht erhöht. Das US-amerikanischen Center for Whale Research sagte, das Kalb - bezeichnet als J54 - ist ein Nachkommen der Mutter J28 und ein Geschwister des weiblichen Kalbes J54. Auf dem Bild sind Mutter J28 und Kalb J54 abgebildet. Foto: Dave Ellifrit, Center for Whale Research
In der J Pod Schwertwal-Gruppe der Strait of Georgia ist ein neues Baby geboren. Damit hat sich die Anzahl der Geburten auf acht erhöht. Das US-amerikanischen Center for Whale Research sagte, das Kalb – bezeichnet als J54 – ist ein Nachkommen der Mutter J28 und ein Geschwister des weiblichen Kalbes J54. Auf dem Bild sind Mutter J28 und Kalb J54 abgebildet.
Foto: Dave Ellifrit, Center for Whale Research

Mit der Geburt von J54 ist die Anzahl der Geburten in der sogenannten „J Pod Gruppe“ auf acht angewachsen. Das Kalb ist ein Nachkommen von Mutter J28 und ein Geschwister eines weiblichen, im Jahr 2009 geborenen Kalbes. Damit erhöht sich die Gesamtpopulation der Orcas in den südlichen Gewässern auf 84 Tiere. Nach Auskunft der Forscher sind seit 1977 sind nicht so viele Orca Babies auf die Welt gekommen,
damals waren es neun. Aufgrund der hohen Sterblichkeits-Rate bei Neugeborenen und Kälbern dürften im Durchschnitt drei Kälber überleben. Die Sterblichkeit richtet sich auch nach dem Aufkommen an Lachsen im Heimatgebiet der „J Pod Gruppe“ und anderer Herden.
Das Kalb J54 wurde zum ersten Mal am 1. Dezember von Walbeobachtern vor der San Juan Insel gesichtet. Es dürfte wohl drei Wochen alt sein, das Geschlecht des kleinen Orca ist noch nicht bekannt.

Originaltext und Bild veröffentlicht und © Copyright: Tiffany CRAWFORD/Vancouver Sun
http://www.vancouversun.com/

Weitere Informationen zu den Orcas:

Bill Reid (*1920 +1998) Killer Whale (1986), Bronze-Skulptur mit dunkelgrüner Patina auf Bronze-Basis. Diese Skulptur ist im Royal British Columbia Museum ausgestellt. Foto: flickr/Ahisgett
Bill Reid (*1920 +1998) Killer Whale (1986), Bronze-Skulptur mit dunkelgrüner Patina auf Bronze-Basis.
Diese Skulptur ist im Royal British Columbia Museum ausgestellt.
Foto: flickr/Ahisgett

Der Schwertwal (Orcinus orca) ist eine Art der Wale aus der Familie der Delfine (Delphinidae). Er wird auch Orca oder – zur Abgrenzung vom Kleinen Schwertwal (Pseudorca crassidens) – Großer Schwertwal genannt; eine alte deutsche Bezeichnung lautet Butskopf. Die Namen Killerwal und Mörderwal wurden den Tieren von Walfängern gegeben und nehmen Bezug auf die oft brutal anmutenden Jagdmethoden dieser Raubwale. Die Art ist weltweit verbreitet, bewohnt jedoch bevorzugt küstennahe Gewässer in höheren Breiten.

https://de.wikipedia.org/wiki/Schwertwal

Orca Baby-Boom bei den südlichen Orcas von British Columbia
Bitte bewerte diesen Artikel!

Alfred Pradel

Alfred Pradel

Alfred Pradel (apr), arbeitet seit vielen Jahren als Freier Journalist für Tageszeitungen, Magazine und andere Publikationen. Seit vielen Jahren ist er Kanada eng und freundschaftlich durch viele persönliche Kontakte verbunden. Im Rahmen der Partnerschaft zwischen Baden-Württemberg und Ontario setzte er den ersten Interkulturellen Austausch von Sportlern um.
Alfred Pradel betrachtet auf Faszination Kanada den Tourismus, den Lifestyle im zweitgrößten Land der Erde, aber auch wirtschaftliche, politische und gesellschaftliche Themen.

Kommentar hinzufügen

Folge uns

"Don't be shy, get in touch."
Wir lieben es, interessante Menschen kennenzulernen und neue Freunde zu gewinnen!