Faszination Kanada

Wohnmobilreisen in Kanada – Fragen und Antworten

Wohnmobilreisen in Kanada – Fragen und Antworten

Wohnmobilreisen in Kanada
Wohnmobilreisen in Kanada

Wer träumt nicht davon: hinaus in die Natur, dem anstrengenden Stadtleben einmal entfliehen und sich auf eine Reise durch atemberaubende Landschaften begeben. Nichts eignet sich dafür besser als eine Wohnmobilreise durch die unendlichen Weiten Kanadas.

Bevor es losgeht, haben wir hier einige Antworten auf häufig gestellte Fragen zusammengestellt:

Sind Übernachtungen auf Rastplätzen in Kanada erlaubt?

Diese Frage wird besonders häufig gestellt. Oftmals werden Übernachtungen auf Rastplätzen empfohlen, weil sie kostenlos sind. Ebenso wird häufig auf die Walmart-Parkplätze hingewiesen, auf denen der Wohnmobilreisende eine Nacht umsonst verbringen darf.
Von Übernachtungen auf Rastplätzen ist jedoch abzuraten. Zunächst einmal haben Rastplätze mit Natur recht wenig zu tun. Des Weiteren ist es in Kanada nicht erlaubt, sein Fahrzeug länger als 4 Stunden auf einem Rastplatz abzustellen. Sollten Sie also trotz des Straßenlärms Schlaf finden, können Sie dennoch jederzeit von der Polizei aus dem Schlaf gerissen und zur Weiterfahrt aufgefordert werden.
Um sich Stress zu ersparen, sollten Sie Ihre Campingplätze im Voraus buchen, insbesondere in der Hochsaison.

Welcher Zeitraum eignet sich am besten für die Wohnmobilreise in Kanada?

Die Sommermonate zwischen Anfang Mai und Ende Oktober eignen sich am besten für eine Wohnmobilreise. Außerhalb der Saison sind die meisten Campingplätze und auch Touristenattraktionen geschlossen.
In der Hochsaison von Anfang Juli bis Mitte August sind die Wohnmobile und Camper schnell ausgebucht und die Preise vergleichsweise hoch.
Die wohl idealen Reisemonate sind daher Juni und September. In diesem Zeitraum sind die Temperaturen angenehm, es sind weniger Touristen unterwegs und die Preise für Wohnmobilvermietungen vergleichsweise niedrig. Da eine große Reise oftmals auch mit den Schulferien in Einklang gebracht werden muss, stellt die zweite Augusthälfte eine gute Alternative dar.
Anfang Oktober versprüht der Indian Summer im Osten Kanadas seinen ganzen Charme. Die Wälder leuchten in den schönsten Farben, abends kann es jedoch schon recht frisch werden.
Ab Mitte Oktober wird es im Osten Kanadas bereits empfindlich kalt, im Westen sind die Temperaturen gemäßigter.

Wann sollte ich mein Wohnmobil für meine Kanadareise reservieren?

Es kann nicht oft genug darauf hingewiesen werden: Wohnmobilreisen sind in Kanada sehr beliebt. Daher gehen jedes Jahr mehr Buchungen bei den Anbietern ein als Fahrzeuge zur Verfügung stehen.
Reisen in der Hochsaison sollten so früh wie möglich gebucht werden. So kostet ein größeres C-Klasse-Modell beispielsweise rund 150 Euro pro Nacht, wenn es vor Weihnachten gebucht wird. Die selbe Reservierung würde im April bereits 250 Euro pro Nacht kosten. Bei einer zweiwöchigen Reise spart der Frühbucher damit bereits 1400 Euro.

Benötige ich einen speziellen Führerschein für meine Wohnmobilreise in Kanada?

Auch wenn Ihr europäischer Führerschein auf eine bestimmte Tonnenanzahl beschränkt ist: In Kanada dürfen Sie damit alle Wohnmobile fahren – unter zwei Bedingungen:

1.  – Der Führerschein muss in lateinischem Alphabet ausgestellt sein.
2 – Zusätzliche Fahrer können unter der Bedingung eingetragen werden, dass sie ihren Führerschein mindestens 12 Monate zuvor absolviert haben. Wohnmobile können in Kanada ab 25 Jahren (bei einigen Anbietern ab 21 Jahren) gemietet werden.

Achtung: Bei der Fahrzeugübernahme muss der Fahrer seinen Führerschein sowie eine Kreditkarte vorzeigen, die auf seinen Namen lautet. Mit dieser muss je nach Anbieter eine Kaution in Höhe von 500 bis 2000 Dollar hinterlegt werden. Die Kaution wird zurückerstattet, wenn sich das Fahrzeug bei der Rückgabe im selben Zustand befindet wie bei der Übernahme. Die Kaution ist nicht im Mietpreis inbegriffen.

Welches Budget sollte ich für die Benzinkosten in Kanada einplanen?

Der Benzinverbrauch eines Wohnmobils variiert je nach Modell zwischen 15 und 30 Litern je 100 Kilometer. Die Angaben des Herstellers zum Fahrzeugverbrauch gelten für optimale Bedingungen (kein Wind, keine Steigung, keine Ladung). Daher ist es meist realistischer, etwa 15% mehr einzuplanen.
Für eine Wohnmobilbuchung ist es zudem wichtig, die benötigte Kilometeranzahl ungefähr zu kennen, da diese in Paketen (z.B. Pakete à 800 km) gebucht werden.
Die Benzinpreise in Kanada liegen derzeit bei rund 1,40 Dollar (0,94 Euro) pro Liter (Währungsrechner).

Noch ein kleiner Tipp: Bei der Ankunft auf dem Campingplatz sind kurz einige kleine Vorbereitungen zu treffen: Ausrichtung auf unebenem Grund, Strom- und Wasseranschluss… Daher empfiehlt es sich, öfter einmal zwei Nächte auf demselben Platz einzuplanen, damit genügend Zeit zur Entdeckung der Umgebung sowie zum Ausruhen bleibt.

Günstige Wohnmobile in Kanada finden Sie auf der Preisvergleichsseite www.wohnmobil-kanada.ca.

Wir wünschen Ihnen eine gute Reise!

Wohnmobilreisen in Kanada – Fragen und Antworten
Bitte bewerte diesen Artikel!

Tobias Barth

Tobias Barth

Tobias ist ein Kanada-Freak, hat bis auf Nunavut alle Provinzen und Territorien in Kanada bereist und ist der Gründer und Ideengeber von Faszination Kanada. Tobias ist im Januar 2017 in den Yukon (nach Whitehorse) ausgewandert und schreibt dort und von seinen Reisen und Erlebnissen. Zudem ist er als Reiseführer unterwegs und bringt das Land, die Kultur, die Menschen und vorallem die Natur seinen Gästen auf eindrucksvolle Art nahe.

Kommentar

  • Und noch 2 Tipps von mir:

    1: Wohnmobil nicht unbedingt ZU groß wählen. Den Komfortgewinn im Inneren erkämpft man sich nämlich durch Einschränkungen bei Wendigkeit, rangieren (obwohl in Canada alles schon etwas größer gebaut ist), Verbrauch (hatten auch schon unsere 30L/100km) usw. .

    2: Wenn man auf Strom- & Wasseranschluß verzichten kann (geht tatsächlich auch mal ein paar Tage), gerne mal einen kleinen Campground in den Provincial Parks anfahren. Sind deutlich günstiger als die mit Versorgung und das Naturerlebnis ist um ein vielfaches höher, da die Plätze oft naturnäher angelegt sind.. 

Lieber Leser,

falls Du in unseren Texten einen Fehler findest, die Inhalte verbessern und mit Deinen Bildern ausbauen möchtest, dann schreib uns bitte eine Email an info@faszination-kanada.com.

Vielen Dank für Deine Unterstützung.

Folge uns

"Don't be shy, get in touch."
Wir lieben es, interessante Menschen kennenzulernen und neue Freunde zu gewinnen!