Faszination Kanada

Neuigkeiten aus Kanada – Canada News

shutterstock_216561127-klein

Neuigkeiten aus Kanada – Canada News im

Kanada-Newsletter 45+46/2015, 10. November 2015

  • „Because it’s 2015“ – Trudeau stellt neues Kabinett vor
  • Kanada nimmt Flüchtlinge auf
  • Aus dem Krieg geboren – Vorträge über Kanada, Neuseeland und Australien
    im 1. Weltkrieg
  • German Canadian Concourse in Berlin
  • Kanadier stellt Hooverboard-Weltrekord auf
  • Neue Kooperation zwischen Fraunhofer und Kanada
  • Prestigereicher Gouvernor-General’s Literary Award vergeben
  • Zehn Promotionsstellen im deutsch-kanadischen Graduiertenkolleg
  • „Diversity“Kunst aus Kanada in Deutschland
  • Praktikantenprogramme der Kanadischen Botschaft
  • Termine

—————————————————————-

„Because it’s 2015“ – Trudeau stellt neues Kabinett vor

—————————————————————-

„Weil wir das Jahr 2015 haben“ – so schlicht beantwortete der neue Premierminister von Kanada Justin Trudeau die Frage, warum ihm die Geschlechterparität in seinem Kabinett so wichtig sei. Von den 31 Ministern, die der gerade einmal 43 Jahre alte Politiker berufen hat, sind 15 Frauen. Es ist das erste Mal in der Geschichte Kanadas, das die Ministerien gleichberechtigt verteilt wurden. Darüber hinaus ist es auch das Regierungsteam mit der größten kulturellen Vielfalt: So sehen Kanada aus, sagte Trudeau über seine Ministerinnen und Minister.

So finden sich auf der Regierungsbank nun ein ehemaliger Eishockeyspieler, der inzwischen im Rollstuhl sitzt, nachdem er als Unbeteiligter in eine Schießerei geriet, ein Waisenmädchen aus Afghanistan, das vor zwei Jahrzehnten vor den Taliban nach Kanada floh, eine Ureinwohnerin – Jody Wilson-Raybould -, die ins Justizministerium einzieht, mehrere Akademiker, Journalisten, ein Ex-Busfahrer, Musiker, Anwälte und Mediziner wie Gesundheitsministerin Jane Philpott. Auch in Sachen Religion ist Trudeaus Kabinett divers aufgestellt. Der neue Verteidigungsminister Harjit Sajjan ist Sikh.

Neben den vielen Neulingen setzt Trudeau aber auch auf Erfahrung und Beständigkeit. Neuer Außenminister wird Stéphane Dion, der frühere Chef der Liberalen.

Schon auf dem Weg zur Inauguration hatte Trudeau deutlich gemacht, dass er auch weitere seiner Wahlversprechen wahr machen und sich unter anderem für einen schlanken Staat einsetzen wird: Statt in 31 Limousinen fuhren Premierminister, Minister und Ministerinnen mit dem Bus vor. Darüber hinaus kommt die Regierung nun mit neun Ministerposten weniger aus.

—————————————————————-

Kanada nimmt Flüchtlinge auf

—————————————————————-

Kanada wird 25.000 Flüchtlinge aus Syrien aufnehmen. Das erklärte der neue Premierminister Justin Trudeau am Tag nach seiner Amtseinführung und löst damit ein weiteres Wahlversprechen ein. Bis zum 1. Januar sollen die Flüchtlinge im Land sein, sagte Trudeau. Sein neuer Verteidigungsminister Harjit Sajjan plant darüber hinaus, die kanadischen Kampfjets aus Syrien und Irak abzuziehen.

—————————————————————-

Aus dem Krieg geboren – Vorträge über Kanada, Neuseeland und Australien
im 1. Weltkrieg

—————————————————————-

Mehr als 100 Jahre ist der Ausbruch des Ersten Weltkrieges her. Die Dominions Australien, Neuseeland und Kanada befanden sich als Bestandteile des British Empire automatisch im Kriegszustand. Noch heute prägen die unterschiedlichen Erfahrungen das Selbstverständnis und die Identität dieser drei großen Nationen. Für den Weg in die Unabhängigkeit wurden diese Erfahrungen zu wichtigen Meilensteinen.

Am 24. November 2015 findet in der Botschaft von Kanada am Leipziger Platz 17 in Berlin-Mitte der Vortragsabend „The War That Built New Nations – Perspectives on World War I from Australia, Canada and New Zealand“ statt. Die australische Perspektive wird von Professor Carl Bridge vom Department of History & Menzies Centre for Australian Studies vom King’s College London vorgetragen. Über Kanada spricht Professorin Margaret MacMillan vom Warden of St Antony’s College, die auch Professorin für International Geschichte an der University of Oxford ist. Neuseeland schließlich wird von Professor Glyn Harper, Professor für War Studies an der Massey University in Palmerston North, Neuseeland vertreten.

Die Botschafterin von Kanada, Marie Gervais-Vidricaire, wird ebenso anwesend sein wie der Botschafter von Neuseeland, Rodney Harris, und der Botschafter von Australien, David Ritchie. Die Veranstaltung beginnt um 18 und dauert bis 20.30 Uhr. Eine Anmeldung ist erforderlich: http://bit.ly/20ENo0v

—————————————————————-

German Canadian Concourse in Berlin

—————————————————————-

In seiner mit Spannung erwarteten neuen Ausgabe des German Canadian Concourse (GCC) wird sich das Canada Meets Germany Network e.V. im diesem Jahr mit dem Thema eHealth in Kanada und Deutschland auseinandersetzen. „How eHealthy are Canada and Germany“, ist die Konferenz übertitelt. Es werden Erfolge wie auch Herausforderungen gegenübergestellt, die das kommende digitale Zeitalter im Gesundheitswesen definieren.

Erwartet werden Teilnehmer aus der deutschen und kanadischen Öffentlichkeit, Branchenkenner und Praktiker sowie Vertreter aus dem öffentlichen Bereich, um gemeinsam folgende Themenbereiche zu beleuchten:

· Öffentliche Initiativen – Welches ist die Rolle von Verwaltungen auf dem Sektor der eHealth?

· Technologische Möglichkeiten und wirtschaftliche Möglichkeiten – Wie sieht die Zukunft der Branche aus?

· Regulatorische und gesetzliche Herausforderung – Worin bestehen die Hürden?

· Vorteile und Akzeptanz in der Gesellschaft – Überwiegen die Vorteile wirklich die Risiken?

Der diesjährige GCC 2015 baut auf den vorherigen Veranstaltungen auf (GCC 2014 „Transatlanic StartUp Surge“, GCC 2013 „Going Transatlantic Through Space“, GCC 2012 „Energy Efficiency in Transportation“) und trägt damit auf einzigartige Weise zum Wissensaustausch zwischen Kanada und Deutschland bei.

Die Konferenz findet am 20. November 2015 in der Kanadischen Botschaft am Leipziger Platz 17 statt. Weitere Informationen finden sich unter www.GermanCanadianConcourse.org/gcc2015

—————————————————————-

Neue Kooperation zwischen Fraunhofer und Kanada

—————————————————————-

Die Fraunhofer-Institute Umsicht in Oberhausen und das Fraunhofer-Institut für Verfahrenstechnik und Verpackung in Freising wollen ihre Zusammenarbeit mit der kanadischen Universität in Alberta verstärken. Eine entsprechende Absichtserklärung wurde während des Besuchs einer kanadischen Delegation Ende Oktober in Oberhausen unterzeichnet.

Vereinbart wurde die Zusammenarbeit vor allem bei der Grundlagenforschung in der Bioindustrie, elektrochemischen Energiesystemen sowie im Bereich Lebensmittel und Produkte. Auch die gemeinsame angewandte Forschung und Entwicklung soll verstärkt werden. Langfristig wollen die neuen Partner eine Fraunhofer-Alberta-Innovation-and-Business-Plattform entwickeln.

—————————————————————-

Kanadier stellt Hooverboard-Weltrekord auf

—————————————————————-

250 Meter und damit so weit wie noch kein anderer ist der Kanadier Alexandru Duru auf einem selbstgebauten Hoverboard über den Lake Ouareau in Québec geflogen. Damit hält Duru nun den Guinness-Weltrekord für den weitesten Hoverboardflug – er kam fünfmal so weit wie der bisherige Rekordhalter.

Fünf Meter über der Wasseroberfläche schwebte der Software-Entwickler aus Montréal mit dem Board, an dem er fünf Jahre lang gearbeitet hat. Gemeinsam mit seinem Partner Philippe Maalouf will er das Hoverboard nun zur Serienreife entwickeln.

—————————————————————-

Prestigereicher Gouvernor-General’s Literary Award vergeben

—————————————————————-

Guy Vanderhaeghe hat den Gouvernor-General’s Literary Awards 2016 in der Kategorie Fiction für seine Kurzgeschichtensammlung „Daddy Lenin and Other Stories“ gewonnen. Der Preis ist mit einem Preisgeld von 25.000 Dollar dotiert. Ende Oktober wurden in Kanada die renommiertesten Literaturpreise des Landes vergeben. Die weiteren Preisträger sind:

· Poetry: „My Shoes are Killing Me“ von Robyn Sarah

· Drama: „carried away on the crest of a wave“ von David Yee

· Non-fiction: „Bee Time: Lessons from the Hive“ von Mark L. Winston

· Kinderbuch: „The Gospel Truth“ von Caroline Pignat

· Kinderbuch illustriert: „Sidewalk Flowers“ von JonArno Lawson und Sydney Smith

· Übersetzung von Französisch ins Englische: „Twenty-One Cardinals“ von Jocelyne Saucier, übersetzt von Rhonda Mullins

—————————————————————-

Zehn Promotionsstellen im deutsch-kanadischen Graduiertenkolleg „Diversity“

—————————————————————-

Zehn Promotionsstellen sind ab dem 1. April 2016 bis zum 30. September 2017 im Internationalen Graduiertenkolleg (IGK) „Diversity: Mediating Difference in Transcultural Spaces“ (Trier, Montréal, Saarbrücken) an der Universität Trier und der Universität des Saarlandes zu besetzen. Die Stellen werden nach TVL 13/50 % bezahlt und können, sollte die DFG ab Oktober 2017 das IGK weiter fördern, um weitere 18 Monate verlängert werden.

Das Internationale Graduiertenkolleg „Diversity“ ist ein interdisziplinäres deutsch-kanadisches Promotionsprogramm, getragen von der Universität Trier, der Universität des Saarlandes und der Université de Montréal. Es beschäftigt sich mit den wissenschaftlich, politisch und gesellschaftlich umstrittenen Feldern des ‚Multikulturalismus‘ und der ‚Diversität‘.

Für die vollständige Ausschreibung, siehe http://irtg-diversity.com/index.php?page=now-and-upcoming&article=130. Für nähere Informationen zu dem Forschungs- und Qualifizierungsprogramm sowie den methodischen Ansätzen des Internationalen Graduiertenkollegs „Diversity“ besuchen Sie unsere Webseite unter: www.irtg-diversity.com. Bewerbungsunterlagen sind bis zum 6. Januar 2016 einzureichen.

—————————————————————-

Kunst aus Kanada in Deutschland

—————————————————————-

Im November finden in Deutschland wieder einige Ausstellung mit Künstlern aus Kanada statt, darunter die Einzelausstellung „Still against the sky“ von Hajra Waheed im KW Institute for Contemporary Art in der Auguststraße 69 in 10117 Berlin, die noch bis zum 22. November zu sehen ist.

Die Einzelausstellung „Dépaysé“ von Serge Clément eröffnet am 20. November um 19 Uhr im Fotografie Forum Frankfurt. Zu sehen bis zum 25. Januar 2016. Braubachstraße 30 – 32, 60311 Frankfurt am Main. http://www.fffrankfurt.org/programm.html

Larissa Fasslers „Versuch, einen Platz in Berlin zu erfassen“ ist in einer Gruppenausstellung noch bis zum 28. November im Kunstverein am Rosa-Luxemburg-Platz, Linienstraße 40, 10119 Berlin ausgestellt. http://www.rosa-luxemburg-platz.net.

Ebenfalls noch bis zum 28. November wird Tim Lees „The Goldberg Variations, aria, bmv 988, 1741, Johann Sebastian Bach (Glenn Gould, 1981) sheet music, 2007“ in der Gruppenausstellung „music“ in der haubrok foundation FAHRBEREITSCHAFT, Herzbergstraße 40 – 43 in 10365 Berlin gezeigt. http://www.haubrok.org/

Jon Rafman stellt noch bis zum 15. November in der Gruppenausstellung „Welcome to the Jungle“ im KW Institute for Contemporary Art, Auguststr. 69, 10117 Berlin aus. www.kw-berlin.de

Melanie Gilligan ist in der Gruppenausstellung „Communication and Control“ noch bis zum 15. November zu sehen. Fotofestival Mannheim-Ludwigshafen-Heidelberg, Kunstverein Heidelberg, Hauptstr. 97, 69117 Heidelberg. www.fotofestival.info

—————————————————————-

Praktikantenprogramme der Kanadischen Botschaft

—————————————————————-

Die Botschaft von Kanada bietet über das ganze Jahr mehrere Praktikantenstellen in diversen Abteilungen an: Kultur, Medien, Öffentlichkeitsarbeit und akademische Beziehungen, Politik, Wirtschaft- und Finanzwesen. Die Praktika dauern drei Monate (Vollzeit) und laufen, in der Regel, von Januar bis März, von April bis Juni und von Juli bis September und von Oktober bis Dezember. Alle Praktika werden mit 450 Euro monatlich vergütet.

Die Praktika richten sich an Bachelor- oder Masterabsolventen mit geeigneten Studienfächern sowie ersten praktischen Erfahrungen.Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse sind in der Regel für alle Praktika unabdingbar.

Die konkreten Anforderungen, Inhalte und Bewerbungsmodalitäten der verschiedenen Bereiche sind auf unserer Homepage www.kanada.de unter Praktika zu finden.

Zur Zeit können sich Interessenten für Praktika im Jahr 2016 bewerben.
—————————————————————-

Termine

—————————————————————-

15. November – Leipzig – Kanadatage der SK Touristik GmbH. Mit Diashows und Workshops. Im Foyer findet ganztägig die Kanada-Reisemesse mit Infoständen von kanadischen Provinzen und Partnern sowie Live-Musik statt. Eintritt: 10 Euro. http://www.sktouristik.de/anmeldung/. Das Programmheft zum Download http://www.sktouristik.de/downloads/files/kataloge_2016/Kanadatage_Programmheft_15.pdf.

12. November – Badenweiler – Konzert: Louis Lortie (Klavier) spielt Beethoven, Adès und Scriabin. Eröffnung der Badenweiler Musiktage. Kurhaus, Bühnensaal, 18 Uhr

12. bis 15. November – Bonn, Hamburg, Darmstadt – High-School-Kanada-Informationstage. Die Bonner Austauschorganisation ec.se lädt zum Gespräch mit Repräsentanten von zehn kanadischen Schulbezirken ein. Jugendliche können sich bei der Veranstaltung um Teilstipendien für einen Kanada-Aufenthalt im Schuljahr 2016/17 bewerben. 12. November, 19 Uhr, Universitätsclub Bonn. 13. November, 18.30 Uhr, Amerikazentrum Hamburg. 15. November, 16 Uhr, Welcome Hotel Darmstadt. Der Eintritt ist frei. Platzreservierung ist möglich unter 02 28/25 90 84-0 oder online unter http://www.highschoolberater.de/kanada-informationstage

12. und 15. November – Bad Wildungen, Hemer – Konzerte: Amadeus Guitar Duo. 12.11.: Bad Wildungen; 15.11.: Hemer, Haus Hemer, 11 Uhr

13. und 14. November – Dieburg – Barry Truax als Dozent beim Symposium <reality re:coded>. Museum Schloss Fechenbach, Dieburg bei Frankfurt. Konzept und Leitung: Prof. Sabine Breitsameter, Hochschule Darmstadt/Mediencampus Dieburg.

15. bis 28. November – Münster, Hamburg, Berlin, Wiesbaden – Schüler-Austausch-Messe. 7.11.: Leipzig, Leipziger Staedtische Bibliothek, Wilhelm-Leuschner-Platz 10/11, 10 Uhr; 14.11.: Frankfurt, Liebigschule, Kollwitzstraße 3, 10 Uhr; 15.11.: Hamburg, Kühne Logistics University, Großer Grasbrook 17, 10 Uhr; 21.11.: Braunschweig, Braunschweigische Landessparkasse, Dankwardstr. 1, 10 Uhr; 21.11.: Nürnberg, Johannes-Scharrer-Gymnasium, Tetzelgasse 20, 10 Uhr; 28.11.: Berlin, Gymnasium Phorms, Berlin Mitte, Ackerstraße 76, 10 Uhr; 28.11.: München, Kulturhaus Milbertshofen, Curt-Mezger-Platz 1, 10 Uhr

16. November – Berlin – Stammtisch Deutsch-Kanadischer Business Club Berlin Brandenburg. http://www.kanadatreff.com/events/stammtisch-deutsch-kanadischer-business-club-berlin-brandenburg-e-v/

17. November – München – Der Deutsch-Kanadische Business-Club München lädt ein zur Veranstaltung: „Kanadas Parlamentswahlen 2015: Ergebnisse und Zukunftsperspektiven“. Beginn ist um 18 Uhr. Kosten je Person 10 Euro. Anmeldeschluss ist der 29. Oktober. http://www.dkg-online.de/the-events/5088/dkbc-muenchen-kanadas-parlamentswahlen-2015-ergebnisse-und-zukunftsperspektiven/?lang=de

18. November – Stuttgart – Canada Special des Deutsch-Kanadischen Wirtschaftsklubs Stuttgart. Gastredner sind Klaus Peter Murawski, Staatssekretär und Chef der Staatskanzlei im Staatsministerium Baden-Württemberg sowie The Honourable Michael Chan, Minister of Citizenship, Immigration and International Trade of the Province of Ontario. Einlass und Empfang sind um 18.30 Uhr, Vorträge und Moderation dauern von 19.30 bis 20.30. Anschließend wird das Buffet eröffnet. Ort: Räume der Anwälte Reith Neumahr, Leitzstraße 45, 70469 Stuttgart.

19. November – Düsseldorf – Der Deutsch-Kanadische Business-Club NRW lädt ein zur Veranstaltung „KANADA nach den Wahlen“. 19 Uhr im Hyatt Regency Düsseldorf, Speditionsstraße 19, 40221 Düsseldorf. Zu Gast ist die kanadische Konsulin Frau Marthe Lemay. Kosten für das Drei-Gänge-Menü pro Person: 50 Euro. Anmeldeschluss war der 3. November 2015. http://www.dkg-online.de/the-events/5089/kanada-nach-den-wahlen-dkbc-nrw/?lang=de

20. November – Berlin – GCC: How ehealthy are Canada and Germany? http://gcc.cmg-af.org/index.php?language=eng&chapter=events&section=gcc2015

20. November – Frankfurt am Main – Eröffnung der Einzelausstellung „Dépaysé“ von Serge Clément um 19 Uhr. Bis zum 25. Januar 2016. Fotografie Forum Frankfurt. Braubachstraße 30-32, 60311 Frankfurt am Main. http://www.fffrankfurt.org/programm.html

20. bis 25. November – Hamburg – Kanadische Filme bei den 26. Lesbisch-Schwulen-Filmtagen Hamburg. Portrait of a Serial Monogamist |John Mitchell/Christina Zeidler |Kanada 2015 | 84 Min.; Two 4 One | Maureen Bradley | Kanada 2014|80 Min.; What I Love about being queer | Vivek Shraya | Kanada 2012 | 19 Min.; Drone | Sharlene Bamboat | Kanada 2012 | 2 Min.; 1000 cum shots | Wayne Yung | Kanada 2003 | 1 Min.; Hole | Martin Edralin |Kanada 2014 | 15 Min.; The little Deputy | Trevor Anderson | Kanada 2015 | 8 Min.; Passing | J. Mitchel Reed/Lucah Rosenberg-Lee | Kanada 2015 | 22 Min.

21. November – Stuttgart – Kanadatreff in Stuttgart. 17:30 Uhr im TC BBQ im Emil-Kiemlen Weg 51 in Stuttgart http://www.tims-barbecue.de/index.php. Anmeldung über Facebook https://www.facebook.com/events/878296508924065/ oder per E-Mail christine.gotzmann@gmx.de

21. bis 29. November – München – Kanadische Autoren bei der Münchner Bücherschau. 21.11.: Madeleine Thien. Moderation: Cornelia Zetzsche, Deutsche Lesung: Ulrike Kriener, Gasteig, 19 Uhr; 22. 11.: Mariko Tamaki. Gasteig, 11 Uhr (Vernissage); 28. 11.: Kim Thúy. Moderation: Judith Heitkamp, Deutsche Lesung: Sabine Kastius, Gasteig, 19 Uhr; 29. 11.: Kenneth Bonert. Moderation: Knut Cordsen , Deutsche Lesung: Helmut Becker, Gasteig, BB, 19 Uhr

21. bis 26. November – München, Landsberg, Bamberg, Ingolstadt – Madeleine Thien liest aus ihrem Roman Flüchtige Seelen. Luchterhand, 2015 (Übersetzung: Almuth Carstens). (Dogs at the Perimeter, McClelland & Stewart, 2011). 21.11.: Münchner Bücherschau, Gasteig , 19 Uhr, Moderation: Cornelia Zetzsche, deutsche Lesung: Ulrike Kriener; 23.11: Kulturbüro Stadt Landsberg, Historisches Rathaus Festsaal, Hauptplatz 152, 86899 Landsberg am Lech, 20 Uhr, Moderation: Eberhard Falcke, deutsche Lesung: Christiane Bruckmann; 24.11.: Hübscher Buch- und Medienhaus, Grüner Markt 16, 96047 Bamberg, 20 Uhr, Moderation: Prof. Christoph Houswitschka, deutsche Lesung: Ursula Gumbsch; 25.11.: Buchhandlung Stiebert, Schrannenstraße 10, 85049 Ingolstadt, 19.30 Uhr, Moderation: Eberhard Falcke, deutsche Lesung: Manuela Brugger; 26.11.: Katharinen-Gymnasium, Jesuitenstraße 10, 85049 Ingolstadt, Deutsche Lesung: Christiane Warnicke; 26.11.: Literaturhaus Salzburg, 19.30 Uhr, Moderation: Cornelia Zetzsche, deutsche Lesung: Christiane Warnicke

22. bis 24. November – München, Bamberg, Stuttgart – Mariko Tamaki liest aus ihrem Roman Ein Sommer am See. Reprodukt, 2015, (Übersetzung: Tina Hohl, Handlettering: Michael Hau). (This One Summer, First Second Books, 2014). 22.11.: Münchner Bücherschau, Gasteig ,11 Uhr (Ausstellung der Illustrationen, Vernissage). Moderation: Matthias Wieland; 23.11.: Buchhandlung Hübscher, Grüner Markt 16, 96047 Bamberg, 20 Uhr, Moderation: Nicole Konopka; 24.11.: Stadtbibliothek Stuttgart, Mailänder Platz 1, 70173 Stuttgart, 20 Uhr, Moderation: Thomas Klingenmaier, STZ

23. November – Stuttgart – Konzerte: Chilly Gonzales & Kaiser Quartett (Piano, Electronic), Liederhalle/ Beethovensaal

23. November – Berlin – Die Friedensmacher – Wie der Versailler Vertrag die Welt veränderte http://www.dkg-online.de/the-events/5083/die-friedensmacher%c2%a0%e2%80%93-wie-der-versailler-vertrag-die-welt-veraenderte/?lang=de

24. November – Berlin – Vortragsabend „The War That Built New Nations – Perspectives on World War I from Australia, Canada and New Zealand“. Mit Beiträgen von Professor Carl Bridge, Department of History & Menzies Centre for Australian Studies, King’s College London; Professor Margaret MacMillan, Warden of St Antony’s College and Professor of International History at the University of Oxford und Professor Glyn Harper, Professor of War Studies at Massey University in Palmerston North, New Zealand. Anwesend sein werden S.E. Rodney Harris, Botschafter von Neuseeland, I.E. Marie Gervais-Vidricaire, Botschafterin von Kanada sowie S.E. David Ritchie, Botschafter von Australien. Ort: Botschaft von Kanada, Leipziger Platz 17, Berlin, 18 bis 20.30 Uhr. Eine Anmeldung ist erforderlich: http://bit.ly/20ENo0v

24. bis 29. November – Frankfurt, Regensburg, Schwabmünchen, Bamberg, München
Kenneth Bonert liest aus seinem Roman Der Löwensucher. Diogenes, 2015, (Übersetzung: Stefanie Schäfer). (The Lion Seeker, Alfred A. Knopf, 2013). 24.11.: Jüdische Gemeinde Frankfurt am Main, Westendstr. 43, 60325 Frankfurt, 19.30 Uhr. Moderation: Dr. Alf Mentzer, deutsche Lesung: Doris Adler; 25.11.:, Buchhandlung Dombrowsky , Deggingerhaus, Wahlenstraße 17, Regensburg, 20 Uhr
Moderation: Helga Nusser, deutsche Lesung: Ulrich Dombrowsky; 26.11.: Literaturhaus Salzburg, 19.30 Uhr. Moderation: Cornelia Zetzsche, deutsche Lesung: Peter Arp. 27.11.: Buchhandlung Albert Schmid, Fuggerstr. 14, 86830 Schwabmünchen, 20 Uhr, Moderation: Hans Grünthaler, deutsche Lesung: Hans Grünthaler; 28.11.: Buchhandlung Hübscher, Grüner Markt 16, 96047 Bamberg, 20 Uhr
Moderation: Prof. Pascal Fischer, deutsche Lesung: Arnd Rühlmann; 29.11.: Münchner Bücherschau, Gasteig, 19 Uhr. Moderation: Knut Cordsen, deutsche Lesung: Helmut Becker

25. November – Berlin – Québec-Stammtisch in Berlin. 19 Uhr im Café Chagall, Georgenstraße 4, 10117 Berlin

27. November – Bonn – Vorweihnachtliche Abendessen der DKG Rheinland http://www.dkg-online.de/the-events/5053/vorweihnachtlichen-abendessen-in-bonn-dkg-rheinland/?lang=de

23. November – Berlin – Vortrag und Diskussion mit der kanadischen Historikerin Margaret MacMillan (Professorin für Neuere Geschichte an der University of Oxford) zu ihrem Buch „Die Friedensmacher – Wie der Versailler Vertrag die Welt veränderte“. Moderation: Christian Richter. Eintritt: Normalpreis 8,00 Euro, ermäßigt: 6,50 Euro, Urania-Mitglieder: 4,50 Euro. Urania, An der Urania 17, 19:30 Uhr. Weitere Informationen und Tickets: http://www.urania.de/programm/2015/D513/

28. November bis 1. Dezember – München, Irsee, Regensburg, Bamberg – Kim Thúy liest aus ihrem Roman Der Geschmack der Sehnsucht. Verlag Anje Kunstmann, 2014, (Übersetzung: Andrea Alvermann, Brigitte Große). (Mãn, Libre Expression, 2013). 28.11.: Münchner Bücherschau, Gasteig ,19 Uhr; Moderation: Judith Heitkamp, deutsche Lesung: Sabine Kastius; 29.11.: Schwabenakademie Irsee, Kapitelsaal Kloster Irsee, Klosterring 4, 87660 Irsee, 10.30 Uhr, Moderation: Judith Heitkamp, deutsche Lesung: Sabine Kastius; 30.11.: Buchhandlung Dombrowsky , Deggingerhaus, Wahlenstraße 17, Regensburg, 20 Uhr, Moderation: Helga Nusser, deutsche Lesung: Eva Sixt; 1.12.: Buchhandlung Hübscher , Grüner Markt 16, 96047 Bamberg, 20 Uhr, Moderation: Professor Dina De Rentiis, deutsche Lesung: Ursula Gumbsch

27. und 28. November – Hamburg – Kanada-Stand auf der Bildungsmesse „Bachelor & More“ sowie „Master & More“ im CCH, jeweils 9 bis 16 Uhr. Informationen zum Studium in Kanada. Anmeldung erwünscht. 27.11. „Master & More“, 28.11. „Bachelor & More“

27. November – Bonn – 15. vorweihnachtliches Dinner der Deutsch-Kanadischen Gesellschaft Rheinland. Das Drei-Gänge-Menü kostet 26 Euro. Im Laufe des Abends werden diesjährige DKG Summer-Job-Studenten über ihre Erfahrungen und Erlebnisse berichten. Beginn: 19 uhr im Hotel Bristol in der Prinz-Albert-Straße 2. Anmeldungen bitte bis zum 18. November 2015 an dkg.rheinland@freenet.de.

VORSCHAU

3. Dezember – Düsseldorf – Kanadatreff in Düsseldorf um 19 Uhr in derShennong Tealounge, Burgplatz 2-3 in Düsseldorf. Tim Hausweiler berichtet über den Canadian German Chamber of Industry and Commerce (auf Englisch). Anmeldungen über Facebook https://www.facebook.com/events/995955950446102/, XING https://www.xing.com/events/kanadatreff-1464851 oder über http://www.kanadatreff.com/events/kanadatreff-6/.

12. Dezember – Düsseldorf – Weihnachtsfeier des Kanadatreffs ab 17 Uhr im Restaurant Krevet´s, Steinkaul 3, 40589 Düsseldorf.Anmeldung über Facebook https://www.facebook.com/events/1530119377278537/, XING https://www.xing.com/events/kanadatreff-family-christmas-party-1609335 oder die Webseite http://www.kanadatreff.com/events/kanadatreff-family-christmas-party/. Anmeldeschluss ist der 5. Dezember 2015!

REGELMÄßIGE VERANSTALTUNGEN

Jeden ersten Donnerstag im Monat findet in Hamburg der MapleTable statt. Beginn ist jeweils um 19 Uhr im Deichgraf in der Deichstraße 23. Die Kanada-Freunde treffen sich zum gemütlichen Stammtisch mit Themen rund um Kanada. Anmeldung und Informationen unter www.mapletable.de oder per E-Mail an info@mapletable.de

Stammtische des Freundeskreises Québec-Deutschland: München: Jeden ersten und dritten Freitag im Simplicissimus, Balanstr. 12. Kontakt: Michaël Constantin (michaelconstantin@hotmail.com, 0176 / 9926 8839. Frankfurt: Jeden letzten Dienstag des Monats, Kontakt: Claudie Mahn (claudie@aqa-online.de). Berlin: Jeden letzten Mittwoch im Monat (außer Dezember) im Aufsturz, Oranienburger Straße 67, 10117 Berlin. Kontakt: Patrick Sawyer (psawyer@gmx.net)

Impressum

BOTSCHAFT VON KANADA
Abteilung für Öffentlichkeitsarbeit, Kultur und akademische Beziehungen

Redaktion Kanada-Newsletter: Melanie Wieland (newsletter@kanada-info.de), Jennifer Broadbridge, Pressestelle, Botschaft von Kanada

Webmaster: Astrid Holzamer, webmaster@kanada-info.de

Leipziger Platz 17, 10117 Berlin Tel: (030) 20312-0, Fax: (030) 20312-121 Internet: www.kanada-info.de, www.kanada.de, www.canada.de

Neuigkeiten aus Kanada – Canada News
Bitte bewerte diesen Artikel!

Alfred Pradel

Alfred Pradel

Alfred Pradel (apr), arbeitet seit vielen Jahren als Freier Journalist für Tageszeitungen, Magazine und andere Publikationen. Seit vielen Jahren ist er Kanada eng und freundschaftlich durch viele persönliche Kontakte verbunden. Im Rahmen der Partnerschaft zwischen Baden-Württemberg und Ontario setzte er den ersten Interkulturellen Austausch von Sportlern um.
Alfred Pradel betrachtet auf Faszination Kanada den Tourismus, den Lifestyle im zweitgrößten Land der Erde, aber auch wirtschaftliche, politische und gesellschaftliche Themen.

Kommentar

Folge uns

"Don't be shy, get in touch."
Wir lieben es, interessante Menschen kennenzulernen und neue Freunde zu gewinnen!