Faszination Kanada

In die blauen Berge fahren wir

In die blauen Berge fahren wir
In die blauen Berge fahren wir

Von Julia Schoon
Bei Kandiern sind die Blue Mountains vor allem als Skiresort beliebt. Für Urlauber aus Deutschland hat die Region, die 170 Kilometer nördlich von Toronto an der Georgian Bay liegt, im (Spät-)Sommer jedoch sehr viel mehr zu bieten. Wer hier dem „Apple Pie Trail“ oder der „Coastal Route“ folgt, kann entlang des Weges den längsten Süßwasser-Sandstrand der Welt, ein Luxus-Spa, Höhlen und Schluchten, jede Menge Outdoor-Aktivitäten und das Paradies für Motorradfahrer entdecken. In Collingwood trifft man sogar Elvis!

Es ist Mitte August und entlang der kleinen Landstraßen in Grey County biegen sich die Apfelbäume unter der Last ihrer rotbäckigen Früchte. Rund 15 verschiedene Sorten wachsen hier zwischen Thornbury, Ravenna und Banks und eine davon heißt allen Ernstes McIntosh Red oder kurz: Mac. Sie ist allerdings rund 200 Jahre älter als ihr elektronischer Namensvetter und im Osten Kanadas so beliebt, dass viele Kinder bereits mit einem Mac in der Tasche in den Kindergarten gehen.

Kaum zu glauben, dass diese Region tatsächlich das besuchermäßig drittgrößte Skiresort des Landes – nach Whistler in British Columbia und Mont Tremblant in Québec – beherbergt. The Niagara Escarpment, jene in der Eiszeit entstandene geologische Verwerfung, die ein Stück nördlich, auf der Bruce Peninsula, beeindruckende Steilklippen geformt hat, erreicht hier nicht mehr als 400 überwiegend sanft ansteigende Höhenmeter. Das sind eher Blue Hills als Mountains. Aber immerhin sehr schneesichere, denn sie liegen am Ufer des Lake Huron, dem ersten Festland, das die Wolken nach ihrer Reise über den riesigen See erreichen. Der Besucheransturm auf das Skiresort hängt aber vor allem damit zusammen, dass es von der Metropolenregion Toronto aus sehr gut erreichbar ist.

Im Sommer, so scheint es, bietet Grey County mit seinen Blauen Bergen jedoch so viel mehr Abwechslung. Verlockender ist es allemal, mit seiner lieblichen und doch abwechslungsreichen Landschaft, dem See, an dessen Stränden man sich wegen seiner Größe am Meer wähnt, und den verführerisch nach Apfelkuchen duftenden Ortschaften.

Mehr dazu lesen Sie in der Ausgabe 1/2014 des Magazins 360° Kanada.

Link: http://www.360grad-kanada.de/inhalt

 

In die blauen Berge fahren wir
Bitte bewerte diesen Artikel!

Christine Walter

Christine ist u.a. Chefredakteurin des seit 2010 erscheinenden Magazins 360° Kanada und damit – zumindest gedanklich – immer wieder im zweitgrößten Land der Erde unterwegs. Mit ihrem Magazin liefert sie alle drei Monate eine Rundum-Perspektive von Kanada. Der Schwerpunkt liegt auf Reiseberichten und Städteinfos, Berichte über Wanderungen und andere Outdoor-Aktivitäten sowie die Vorstellung attraktiver Unterkunftsmöglichkeiten runden den Reiseteil ab. Auswanderer berichten, was sie bewogen hat, ihre Zelte abzubrechen und ein neues Leben in Kanada zu beginnen. Aber nicht nur Urlaub und Auswandern stehen im Vordergrund – 360° Kanada zeigt noch mehr Perspektiven von Kanada. Kultur und Lifestyle werden ebenso regelmäßig thematisiert wie die Geschichte und die wirtschaftliche Entwicklung. Abgerundet wird das redaktionelle Spektrum durch die Berichterstattung über aktuelle Ereignisse. 360° Kanada ist damit ein Muss für jeden Kanada-Fan!

http://www.360grad-kanada.de

Kommentar hinzufügen

Folge uns

"Don't be shy, get in touch."
Wir lieben es, interessante Menschen kennenzulernen und neue Freunde zu gewinnen!