Faszination Kanada

Folgen Sie dem Goldrausch-Trail nach Klondike im Yukon

Folgen Sie dem Goldrausch-Trail nach Klondike im Yukon

Von Josephine Matyas 

Nachdem der Goldrausch von Klondike im Jahr 1896 wie ein Sturm durch den kanadischen Norden gefegt war, hatte sich der Yukon für immer verändert. Tausende Abenteuerlustige träumten vom großen Geld und reisten auf dem Yukon River nach Dawson City. Regelrecht über Nacht wurde aus einem kleinen Lagerplatz eine Stadt, auch „Königin des Nordens“ genannt. Tanzhallen, Bars und Läden säumten die staubigen Straßen und machten einen hervorragenden Umsatz. Es gab keine Preisgrenzen, denn Dawson City schwamm im Gold.

Der Boom war schnell wieder vorbei. Innerhalb von einem Jahr waren die meisten Goldsucher weitergezogen, ihre Träume zerplatzt, die Taschen leer. Sie hinterließen historische Gebäude und eine der spannendsten Geschichten des Landes. Wenn Sie mehr über Klondike wissen wollen, lesen Sie weiter.

Abenteuer-Junkies: In den aufregenden 1890er Jahren war der raue Chilkoot Trail (http://www.pc.gc.ca/lhn-nhs/yt/chilkoot/index.aspx) der kürzeste und billigste Weg zu den Goldfeldern des Yukon. Heute bietet er auf 53 km eine Reise auf den Spuren der Goldsucher von einst.

Hoffnungsvolle: Ewige Optimisten können auch heute noch in einigen Flüssen rund um Dawson City Gold waschen. Schaufeln und Waschpfannen können in der Stadt gemietet werden. Der historische Bonanza Creek Claim löste einst den Goldrausch aus und ist heute eine National Historic Site, zu erkennen am Steinhügel und einem Entdeckerpfad, dem Discovery Claim Self Guided Trail (http://www.pc.gc.ca/lhn-nhs/yt/klondike/natcul/discovery.aspx). Besuchen Sie den Dredge No. 4, einen riesigen Goldschwimmbagger mit hölzernem Rumpf.

Geschichtsreisende: Die besondere Atmosphäre von Dawson City ist immer noch spürbar, auch wenn die Goldsucher längst verschwunden sind. Ein Großteil der Boomtown im Goldrausch ist als National Historic Site erhalten geblieben (http://www.pc.gc.ca/lhn-nhs/yt/klondike/natcul/dawson.aspx). Die Can-Can Tänzerinnen lassen es in Diamond Tooth Gerties Gambling Hall hoch hergehen. Besonders Mutige versuchen einen Sourtoe Cocktail (mit einem echten Zeh im Glas!) hinunter zu bekommen. Geschichtskenner unternehmen einen geführten Stadtspaziergang oder erkunden das Dawson City Museum (http://www.dawsonmuseum.ca/).

Kanadische Literatur: Der Goldrausch von Klondike hat einen ehrenvollen Platz in den Geschichten des Landes. Haben Sie schon von dem Gedicht The Cremation of Sam McGee gehört? Das Meisterstück von Robert Service hat den Goldrausch unsterblich gemacht. Besuchen Sie die historische McGee Blockhütte im MacBride Museum von Whitehorse (http://www.macbridemuseum.com/). Oder die Zweiraum-Hütte von Robert Service in Dawson City, sie liegt auf einem Häuserblock, der Authors on Eighth genannt wird.

Folgen Sie dem Goldrausch-Trail nach Klondike im Yukon
Bitte bewerte diesen Artikel!

Christine Walter

Christine ist u.a. Chefredakteurin des seit 2010 erscheinenden Magazins 360° Kanada und damit – zumindest gedanklich – immer wieder im zweitgrößten Land der Erde unterwegs. Mit ihrem Magazin liefert sie alle drei Monate eine Rundum-Perspektive von Kanada. Der Schwerpunkt liegt auf Reiseberichten und Städteinfos, Berichte über Wanderungen und andere Outdoor-Aktivitäten sowie die Vorstellung attraktiver Unterkunftsmöglichkeiten runden den Reiseteil ab. Auswanderer berichten, was sie bewogen hat, ihre Zelte abzubrechen und ein neues Leben in Kanada zu beginnen. Aber nicht nur Urlaub und Auswandern stehen im Vordergrund – 360° Kanada zeigt noch mehr Perspektiven von Kanada. Kultur und Lifestyle werden ebenso regelmäßig thematisiert wie die Geschichte und die wirtschaftliche Entwicklung. Abgerundet wird das redaktionelle Spektrum durch die Berichterstattung über aktuelle Ereignisse. 360° Kanada ist damit ein Muss für jeden Kanada-Fan!

http://www.360grad-kanada.de

Kommentar hinzufügen

Folge uns

"Don't be shy, get in touch."
Wir lieben es, interessante Menschen kennenzulernen und neue Freunde zu gewinnen!