Faszination Kanada

Die Confederation Bridge verbindet New Brunswick und PEI

Eine ingenieurstechnische Meisterleistung

Schon früh war Prince Edward Island mit dem Festland durch Boote und Schlitten im Winter verbunden. Allerdings waren diese Verbindungen nicht regelmäßig, im Winter wurden für den Postversand mit Schlitten auch Häftlinge eingesetzt.
Als Prince Edward Island am 1. Juli 1873 der kanadischen Konföderation beitrat, war schnell klar, dass eine durchgehende Verbindung zum Festland nach New Brunswick geschaffen werden soll. Das war sechs Jahre nachdem New Brunswick der Konföderation beigetreten war. Die Verbindung sollte im Sommer wie im Winter aufrecht erhalten werden. Dass aus dieser zunächst mit Dampfschiffen betriebenen Verbindung einmal die längste Brücke der Welt durch eisbedecktes Wasser wird, 12,9 Kilometer lang, daran dachte damals sicher niemand. Die Vereinbarung zur dauerhaften Verbindung zwischen beiden Provinzen hatte Verfassungsrang.

Am 7. Oktober 1993 begannen die Bauarbeiten zum Bau der Confederation Bridge.
Am 7. Oktober 1993 begannen die Bauarbeiten zum Bau der Confederation Bridge.

Zur Einhalt dieser Vereinbarung durch die Bundesregierung wurde eine Fährverbindung über die Northumberland Strait geschaffen. Anlaufhäfen waren auf Prince Edward Island Charlottetown und Georgetown, von hier aus wurde Pictou in Nova Scotia angelaufen. Summerside wurde mit Shediac in New Brunswick verbunden. Diese Verbindungen blieben jedoch unzuverlässig, so dass in den 1910er Jahren eine efiziente Fährverbindung eingerichtet wurde. Von 1915 bis 1997 wurde diese Fährverbindung aufrecht erhalten.

Über den Bau der Confederation Bridge entschied eine Volksabstimmung

In den 1980er Jahren begann eine heftige Debatte darüber, die Fährverbindung durch eine feste Verbindung zu ersetzen, teilweise sehr kontrovers diskutiert, endete sie darin ein Referendum über den Bau einer Brückenverbindung abzuhalten. Bei der Volksabstimmung 1988 stimmten 59,4 Prozent der Wähler in der Provinz Prince Edward Island für den Bau der Confederation Bridge. Am 7. Oktober 1993 begannen die Bauarbeiten für die 12,9 Kilometer lange Brückenverbindung von New Brunswick nach Prince Edward Island. Die auf eine Lebenszeit von 100 Jahren ausgelegte Brücke ist als mehrschiffige Betonkastenkonstruktion konzipiert. Die Brückenteile wurden größtenteils Onshore vorgefertigt und dann an Ort und Stelle verbracht. Die Confederation Bridge ist in drei Teile aufgegliedert, die drei Kilometer lange West Approach Bridge in New Brunswick mit 14 Pfeilern, die 600 Meter lange East Approach Bridge, die Prince Edward Island auf 7 Pfeilern verlässt und die 11 Kilometer lange Main Bridge, die auf 44 Pfeilern liegt.

Die meisten Brückenteile der Confederation Bridge wurden an Land vorgefertigt.
Die meisten Brückenteile der Confederation Bridge wurden an Land vorgefertigt.

Die Brücke, die bis heute als eine der besten Ingenieurleistungen Kanadas im 20. Jahrhundert gilt, überquer das Meer in durchschnittlich 40 Metern Höhe. An der Navigationsspanne erreicht die Brücke eine Höhe von 60 Metern. Dies gewährleistet, dass auch größte Schiffe, Frachter und Kreuzfahrtschiffe die Confederation Brigde unterqueren können. Zahlreiche technische Einrichtungen sichern das Befahren der zweispurigen Brücke und sichern den Erhalt des Bauwerkes. Mehr als 5000 Menschen haben fast vier Jahre an dem Bauwerk gearbeitet, das am 31. Mai 1997 offiziell eingeweiht und seiner Bestimmung übergeben wurde. Eine Milliarde kanadische Dollar wurden in den Bau der Confederation Bridge als dauerhafte Verbindung zwischen New Brunswick und Prince Edward Island investiert. Betrieben wird die Confederation Bridge heute von der Strait Crossing Bridge Limited, deren Hauptsitz Borden-Carleton, Prince Edward Island, liegt.

Für die Überquerung der Brücke muss Maut bezahlt werden

Bis heute zählt die Confederation Bridge als eine der größten Meisterleistungen kanadischer Ingenieurskunst.
Bis heute zählt die Confederation Bridge zu den größten Meisterleistungen kanadischer Ingenieurskunst.

Die Brücke wird als Maut-Straßenbauwerk betrieben, die Maut wird ab Prince Edward Island fällig, also nur bei Verlassen der Insel. Nur auf der Insel befindet sich eine Mautstation. Die Maut wird nach Achsen berechnet. Die ersten beiden Achsen, also in der Regel für alle Autos und Wohnmobile kostet 47 CAD. Für die Brückenüberquerung mit dem Motorrad müssen 18,75 CAD bezahlt werden. Fußgänger und Radfahrer dürfen die Brücke nicht überqueren, für sie ist ein Shuttle Service eingerichtet, der 4,50 beziehungsweise 8,75 Dollar kostet.

Dieses Video zeigt euch den Bau der Brücke

Alle Bilder dieses Berichtes: © Strait Crossing Bridge Limited (SCBL)

 

Die Confederation Bridge verbindet New Brunswick und PEI
5 (100%) 3 votes

image_pdfPDF
Alfred Pradel

Alfred Pradel

Alfred Pradel (apr), arbeitet seit vielen Jahren als Freier Journalist für Tageszeitungen, Magazine und andere Publikationen. Seit vielen Jahren ist er Kanada eng und freundschaftlich durch viele persönliche Kontakte verbunden. Im Rahmen der Partnerschaft zwischen Baden-Württemberg und Ontario setzte er den ersten Interkulturellen Austausch von Sportlern um.
Alfred Pradel betrachtet auf Faszination Kanada den Tourismus, den Lifestyle im zweitgrößten Land der Erde, aber auch wirtschaftliche, politische und gesellschaftliche Themen.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Werbung

  • 300__250.jpg
  • Banner-Faszination-Kanada-final.jpg

Werbung

  • Banner-Faszination-Kanada-final.jpg

Folge uns

"Don't be shy, get in touch."
Wir lieben es, interessante Menschen kennenzulernen und neue Freunde zu gewinnen!