Faszination Kanada

Kanadas Kanu Kunst – Abenteuer auf Kanadas Wasserwegen

Wenn das Leben nervt, streu‘ Glitzer drauf!

Wässriges Wunder: Keine Liebe ist so stark wie jene der Kanadier zu ihrem Paddelboot. Dies bezeugen Ontarios über 400.000 Wasserwege, ein Kanumuseum sowie ein Film von Goh Iromoto.

Kanadas Kanu Kunst - Abenteuer auf Kanadas Wasserwegen
Kanufahrt in Ontario © Ontario Tourism

Wenn das Leben nervt, streu‘ Glitzer drauf! In Ontario gar nicht nötig, bedeutet der Name der Provinz aus dem Irokesischen übersetzt so viel wie „Land der glitzernden Gewässer“. Also doch eher: Wenn das Leben nervt, geh‘ paddeln! Mit über 400.000 Seen, Flüssen und Wasserwegen sowie gut 80.000 Routen gilt die Provinz als wahres
Paddler Paradies – sowohl für Anfänger, für Profis als auch mit dem Canadian Canoe Museum für all jene, die in Booten echtes Kunstwerk sehen.

Vom Pionier zum Profi

Im Madawaska Kanu Centre (MCK) in Barry’s Bay ist bei verschiedenen Kursangeboten aller Paddel-Anfang leicht gemacht. Die Weekend Canoe Clinic startet mit einer Einführung in die aufregende Welt des Wildwassers, bei der Teilnehmer einen Einblick in die Grundlagen bekommen und diese schließlich in flachen Gewässern bei leichter Strömung anwenden. Darauf aufbauend können sowohl geübte Paddler als auch Anfänger im Rahmen des 5 Day Whitewater Canoe Program ihre Fertigkeiten verbessern und Vertrauen zum Wasser gewinnen. Darüber hinaus bietet das Zentrum spezielle Ausflüge z.B. für Familien, Frauen oder Senioren, aber auch Kurse hinsichtlich Erster Hilfe und Rettungsmaßnahmen sowie Kunstworkshops mitten in der Wildnis entlang des Madawaska River. www.owl-mkc.ca/mkc.de

Übung macht den Meister

Sind die Grundlagen erstmal erlernt, eröffnet sich in Ontario eine Wasserwelt perfekt für Neulinge. Theoretisch könnten enthusiastische Paddler das komplette, 2.100 Kilometer lange Routennetzwerk des Algonquin Provincial Park rauf und runter fahren, verfügt der Park doch über eine Reihe an überdachten Campingplätzen. Die einzige Möglichkeit, das Areal zu erkunden, ist zu Fuß oder auf dem Wasser – mit Aussicht auf eine beeindruckende Wildnis. Ein wahres Schmuckstück und ideal für Paddel-Anfänger ist auch der Killarney Provincial Park mit seinen pinken Granitfelsen, den La Cloche Bergen mit weißer Quarzithaube sowie den
azurblauen Seen. Mit knapp 645 Quadratkilometern Wildnis und 183 Campingplätzen an über 50 Seen bietet Killarney zahlreiche Kanurouten maßgeschneidert sowohl für einen Tagesausflug, als auch für einen Wochentrip. www.ontarioparks.com

Vom Geübten zum Überflieger

Abenteurer finden ihr Sortiment an Adrenalin im Wabakimi Provincial Park auf über 2.000 Kilometern Fahrspaß durch die Wildnis. Kanufahrer haben die Wahl zwischen ruhigen, entspannten Routen und abenteuerlichen Strecken, sollten aber in beiden Fällen über einen gewissen Erfahrungsschatz verfügen. Mitarbeiter des Parks und lokale Ausstatter stehen jederzeit beratend bereit, um individuelle Ausflüge zu planen und die jeweils besten Wege zu erörtern. Mit Herausforderungen lockt außerdem der Missinaibi Park mit einem
Canadian Heritage River, benannt nach seinem reichen kulturellen Erbe der Ureinwohner und des Pelzhandels. Innerhalb des Parks gibt es fünf verschiedene Routen mit über 75 Campingmöglichkeiten. Der Missinaibi River selbst ist einer der längsten und berühmtesten Flüsse innerhalb des Hudson Bay: 500 Kilometer an Wildwässern aus dem arktischen Wassereinzugsgebiet schlängeln sich runter bis zur James Bay. www.ontarioparks.com

Nur gucken, nicht paddeln

Das Canadian Canoe Museum ist ein einzigartiges Zentrum, das die Bedeutung des Kanus für die Einwohner mittels einer außergewöhnlichen Kollektion an Kanus, Kajaks und anderen Wasserfahrzeugen für
Paddler erforscht. Mit über 100 Ausstellungsmodellen feiert das familienfreundliche Museum in diesem Jahr sein 20-jähriges Jubiläum und erwartet Besucher mit interaktiven Galerien, einer Schnitzeljagd, Kanufertigung sowie einer Puppenshow für Kinder. Der komplette Bestand des Centers zählt mittlerweile 600 Boote. Tickets starten bei 9,50 CAD (ca. 6 Euro) für Schüler und Senioren, der Eintritt für Erwachsene liegt bei 12 CAD (ca. 8 Euro). www.canoemuseum.ca

Für die Ewigkeit

Fotograf und Filmemacher Goh Iromoto hat die Liebe der Kanadier zum Kanu in einer ergreifenden Dokumentation verpackt. Die ganz persönlichen Geschichten von fünf Paddelenthusiasten aus den verschiedensten Ecken Ontarios erzählen, wie das Boot eine Verbindung von Menschen mit deren Familien, deren Heimat und den neuen und traditionellen kanadischen Kulturen geschaffen hat – eine Hommage an die heutige Kanu Kultur. http://360ka.de/wg

© Destination Canada

Kanadas Kanu Kunst – Abenteuer auf Kanadas Wasserwegen
5 (100%) 2 votes

Alfred Pradel

Alfred Pradel

Alfred Pradel (apr), arbeitet seit vielen Jahren als Freier Journalist für Tageszeitungen, Magazine und andere Publikationen. Seit vielen Jahren ist er Kanada eng und freundschaftlich durch viele persönliche Kontakte verbunden. Im Rahmen der Partnerschaft zwischen Baden-Württemberg und Ontario setzte er den ersten Interkulturellen Austausch von Sportlern um.
Alfred Pradel betrachtet auf Faszination Kanada den Tourismus, den Lifestyle im zweitgrößten Land der Erde, aber auch wirtschaftliche, politische und gesellschaftliche Themen.

Kommentar hinzufügen

Lieber Leser,

falls Du in unseren Texten einen Fehler findest, die Inhalte verbessern und mit Deinen Bildern ausbauen möchtest, dann schreib uns bitte eine Email an info@faszination-kanada.com.

Vielen Dank für Deine Unterstützung.

Wie gefällt Dir das neue Layout von Faszination Kanada? X
  • Super!
  • Sehr gut
  • Ok
  • nicht so gut
  • gar nicht

Folge uns

"Don't be shy, get in touch."
Wir lieben es, interessante Menschen kennenzulernen und neue Freunde zu gewinnen!