Faszination Kanada

Eis, Eis, Baby

Schloss aus Eis am Lake Louise
(c) Banff Lake Louise Tourism

Es gibt Menschen, die möchten es im Winter am liebsten wie die Bären machen: Sich in ihre Höhle zurückziehen und erst wieder heraus kommen, wenn der Frühling und die Sonne zurück sind. Was will man auch da draußen, wo es kalt und die meiste Zeit dunkel ist?

In Edmonton, Alberta, am Fuße der Rocky Mountains gelegen, hatte man eine sehr viel bessere Idee: Dort wird der Winter gefeiert – mit Modeveranstaltungen, Architektur und Design, Parties und Festivals. Eines davon ist das Ice on Whyte, das in diesem Jahr sein zehnjähriges Jubiläum feiert: In einem Park im Stadtteil Strathcona schaffen Bildhauer aus Eis nicht nur Skulpturen, sondern ganze Traumlandschaften, in denen sich die Besucher bewegen können. Natürlich darf eine Eisbahn nicht fehlen und für die Kids gibt es sogar Rutschen aus Eis. Während des zehntägigen Events gibt es auf dem Gelände jede Menge Veranstaltungen statt – vom Kaffeedosen-Curling über einen Fotowettbewerb bis zum Karaokeabend. Mehr als warme Kleidung braucht es da nicht mehr, um der Winterstarre zu entkommen.

Noch märchenhafter ist das, was die Künstler am Lake Louise aus dem Eis schnitzen. Vor der Kulisse des berühmten Victoria-Gletschers treten bereits zum 19. Mal die besten Eisbildhauer der Welt gegeneinander an. Ihre Aufgabe: Aus jeweils 15 Eisblöcken, die je 135 Kilo schwer sind, innerhalb von 34 Stunden eine über zwei Meter hohe Skulptur zu erschaffen. Das Motto in diesem Jahr lautet „Carve a Song“, schnitze ein Lied. Während des Wettbewerb, der am Wochenende vom 18. bis 20. Januar stattfindet, dürfen Besucher den Künstlern bei ihrer Arbeit zusehen. Tagsüber hallt das Hämmern, Hobeln und Sägen über den zugefrorenen See, der sich vor dem The Fairmont Chateau Lake Louise erstreckt, aber am Abend werden die glitzernden Figuren mit speziellen Installationen so angeleuchtet, dass sie  zum Leben zu erwachen scheinen. Magisch.

Je nach Wetterlage sind die Eisskulpturen bis in den März hinein zu bewundern. Und am 26. und 27. Januar können sich dann kreative Kids von den Profis inspirieren lassen: Beim Little Chippers Weekend dürfen sie sich in der Kunst des Eisschnitzens ausprobieren (unter der Anleitung von Experten) und beim Schlittschuhlaufen und Eis-Minigolf austoben.

Eis, Eis, Baby
Bitte bewerte diesen Artikel!

Julia Schoon

Als Reporterin ist Julia Schoon in ihrem Element: Lieblingsthemen der freien Journalistin sind Berlin, Menschen und Reisen. Im Sommer 2010 verbrachte sie zwei Monate in Kanada, sechs Wochen davon lebte sie in Calgary. Auf ihren Recherchen lernte sie in den Drumheller Badlands, dass Bio-Repellent Moskitos kein bisschen abschreckt, in Vancouver, dass „gay the new black“ ist, und auf der Calgary Stampede, dass man so ziemlich alles frittieren kann.

http://www.julia-schoon.de

Kommentar

Folge uns

"Don't be shy, get in touch."
Wir lieben es, interessante Menschen kennenzulernen und neue Freunde zu gewinnen!