Faszination Kanada

British Columbia – Winter in der Wildnis

© Lischewski
© Lischewski

Von Nicole Lischewski
„Da will ein Elch über das Eis!“ Chris zeigt aus dem Fenster unserer Blockhütte. Der See ist noch nicht lange zugefroren, das ist doch viel zu riskant? Ich springe vom Sofa auf. Aber tatsächlich: Unten am Ufer steht eine Elchkuh, die unschlüssig das Eis testet. Ein Bein vor, dann das nächste, vorsichtiges Rutschen. Stehenbleiben. Sie wirkt wie die vierbeinige Version eines ungelenken Schlittschuhläufers. Sehnsüchtig blickt sie zum anderen Ufer, das fast den ganzen November im Eisnebel versteckt gewesen war. Jetzt ist es sichtbar, da der Tagish Lake seit dem Gefrieren nicht mehr in der Kälte dampft. Noch ein Schritt, ein überlegendes Schnuppern am Eis. Die langen Ohren drehen sich grübelnd.

Ich beiße mir auf die Lippen: „Meinst du, das trägt sie schon?“, frage ich Chris. Ich beobachte nervös, wie sich das Tier einen weiteren, vorischtigen Schritt vorwagt, immer wieder unsicher um sich schaut, und dann – große Scheiben Eis schleudern plötzlich senkrecht empor, Klumpen von Schneematsch und Wasser spritzen hoch, wo eben noch der Elch stand. Etwas Dunkles, Braunes taucht panisch auf und nieder. Kopf und Vorderbeine bäumen sich aus dem Wasser, als das schwere Tier versucht, sich zurück aufs Eis zu schieben. Aber es bricht, und die Elchkuh geht erneut unter. „Die schafft das nicht, wir müssen was tun!“ Chris läuft vor dem Fenster auf und ab. Meine Gedanken überschlagen sich: Mit der Axt das Eis in Richtung Ufer zertrümmern, sodass die Elchkuh an Land schwimmen kann? Oder ein Seil um sie binden und sie mit dem Schneemobil herausziehen. Aber wenn sie in ihrer Panik noch weiter weg vom Ufer gerät? Oder einen von uns ernst verletzt? Schnelle Hilfe gibt es hier draußen weder für uns noch für Tiere. Entweder, man hält in einer Notsituation die Stunden durch, bis ein Rettungshubschrauber kommt, oder man stirbt.

Mehr lest ihr in der Ausgabe 1/2015 von 360° Kanada, die ihr hier bestellen könnt: http://360grad-medienshop.de/360-Kanada-1_2015

British Columbia – Winter in der Wildnis
Bitte bewerte diesen Artikel!

Christine Walter

Christine ist u.a. Chefredakteurin des seit 2010 erscheinenden Magazins 360° Kanada und damit – zumindest gedanklich – immer wieder im zweitgrößten Land der Erde unterwegs. Mit ihrem Magazin liefert sie alle drei Monate eine Rundum-Perspektive von Kanada. Der Schwerpunkt liegt auf Reiseberichten und Städteinfos, Berichte über Wanderungen und andere Outdoor-Aktivitäten sowie die Vorstellung attraktiver Unterkunftsmöglichkeiten runden den Reiseteil ab. Auswanderer berichten, was sie bewogen hat, ihre Zelte abzubrechen und ein neues Leben in Kanada zu beginnen. Aber nicht nur Urlaub und Auswandern stehen im Vordergrund – 360° Kanada zeigt noch mehr Perspektiven von Kanada. Kultur und Lifestyle werden ebenso regelmäßig thematisiert wie die Geschichte und die wirtschaftliche Entwicklung. Abgerundet wird das redaktionelle Spektrum durch die Berichterstattung über aktuelle Ereignisse. 360° Kanada ist damit ein Muss für jeden Kanada-Fan!

http://www.360grad-kanada.de

Kommentar hinzufügen

Folge uns

"Don't be shy, get in touch."
Wir lieben es, interessante Menschen kennenzulernen und neue Freunde zu gewinnen!