Faszination Kanada

Neuigkeiten aus Kanada – Canada News 13+14/2017

Neuigkeiten aus Kanada – Canada News 13+14/2017

Neuigkeiten aus Kanada – Canada News im

Kanada-Newsletter 13+14/2017, 3.April 2017

  • 100-Kilo-Goldmünze aus Kanada aus Bode-Museum gestohlen
  • Blackberry erholt sich
  • University of Winnipeg: Stipendien für Deutsch-Kanadische Studien
  • eTA: Neue Einreiseregelungen für Kanada
  • Termine
  • Kunst aus Kanada in Deutschland

100-Kilo-Goldmünze aus Kanada aus Bode-Museum gestohlen

Diebe haben aus dem Berliner Bode-Museum in der letzten Märzwoche eine 100-Kilogramm schwere Goldmünze aus Kanada gestohlen. Die Münzen mit dem Namen Big Maple Leaf wurde 2007 in der Königlichen Kanadischen Münze geprägt und gehört seit 2010 zur Münzsammlung des Bode-Museums.

Mit einer Leiter drangen die Diebe durch ein Fenster auf der Rückseite in das Gebäude ein; mit einer Schubkarre schafften sie drei Zentimeter dicke Münze, die ungefähr so groß wie ein Autoreifen und aus purem Gold ist, davon. Der Nennwert der Münze beläuft sich auf eine Million Dollar, wegen des gegenwärtigen Goldpreises dürfte ihr eigentlicher Wert aber bei rund 3,7 Millionen Dollar liegen.

Weltweit gibt es fünf Exemplare des Big Maple Leaf, die einst als größte Münze der Welt galt.

Blackberry erholt sich

Der kanadische Smartphone-Hersteller Blackberry hat im vergangenen Quartal deutlich weniger Verlust gemacht als im Vergleichsquartal des Vorjahres. Insgesamt beliefen sich die Verluste auf 47 Millionen Dollar. Im Vorjahreszeitraum waren es 238 Millionen Dollar Verlust gewesen.

Blackberry gehörte zu den Pionieren des Smartphone-Geschäfts, war allerdings nach herben Einbrüchen erst kürzlich unter dem neuen Chef John Chen aus diesem Geschäft ausgestiegen. Erst im September war die Entscheidung getroffen worden, selbst keine Geräte mehr zu entwickeln, weil Blackberry mit Androidgeräten und iPhones nicht mehr hatte mithalten können.

Inzwischen lässt Blackberry seine Geräte vom chinesischen Hersteller TCL bauen, zum Einsatz kommt dabei das Android von Google.

University of Winnipeg: Stipendien für Deutsch-Kanadische Studien

Die University of Winnipeg gehört zu den führenden Universitäten in Kanada mit einem Lehrstuhl in deutsch-kanadischen Studien. Der Schwerpunkt der akademischen Forschung und Lehre liegt dabei in der Geschichts- und Literaturwissenschaft.

Um den wissenschaftlichen Nachwuchs bei deutsch-kanadischen Forschungsvorhaben zu unterstützen, vergibt die Universität mehrere Stipendien im Rahmen der „German-Canadian Studies Fellowship Competition“.

Bewerbungsschluss ist der 15. April 2017. Weitere Informationen sind verfügbar unter http://www.uwinnipeg.ca/german-canadian/fellowships.html.

eTA: Neue Einreiseregelungen für Kanada

Kanada führt eine elektronische Einreise-Erlaubnis (electronic Travel Authorization, eTA) ein. Sie gilt verbindlich für alle Bürger aus Staaten, die kein Visum für Kanada benötigen. All diese müssen eine eTA einholen, die gegen eine Gebühr von derzeit 7 kanadische Dollar im Internet beantragt werden kann.

Die Regelungen gelten für:

  • Personen, die ihren ständigen Wohnsitz in Kanada haben (permanent residents). Sie benötigen keine eTA, müssen aber ihre permanent resident card bei Einreise vorweisen.
  • Personen, die ihren ständigen Wohnsitz in den USA haben (U.S. permanent residents). Sie benötigen eine eTA und ihre U.S. Green Card zur Einreise nach Kanada.
  • Studenten und ausländische Arbeitskräfte aus Ländern mit eTA-Pflicht, die ihr Studenten- oder Arbeitsvisum vor dem 1. August 2015 erhalten haben und die ihre Ein- und Ausreise nach und von Kanada per Flugzeug planen. Sie benötigen eine eTA.
  • Kanadier, die neben der kanadischen Staatsbürgerschaft auch die Staatsbürgerschaft eines von der Visumspflicht befreiten Landes besitzen. Sie brauchen keine eTA, sollten aber bei ihrer Einreise ihren kanadischen Pass mitführen!

Die Formulare finden sich hier: http://www.cic.gc.ca/english/visit/eta.asp. Die Formulare stehen nur auf englisch und französisch zur Verfügung; es gibt allerdings eine deutsche Ausfüllhilfe: http://www.cic.gc.ca/english/pdf/eta/german.pdf

Antragsteller müssen einige Angaben zur eigenen Person machen, die anschließend mit den Datenbanken der kanadischen Behörden abgeglichen werden. In der Regel wird die Einreisegenehmigung innerhalb kürzester Zeit danach erteilt – die kanadische Regierung verspricht, dass es in den allermeisten Fällen nur wenige Minuten dauern wird. Die erteilte Genehmigung wird elektronisch mit dem Reisepass verlinkt und gilt bis zu fünf Jahre bzw. bis zum Ablauf des Reisepasses, sollte dieser vor der Fünfjahresfrist auslaufen.

Weitere Informationen zu den eTA-Regelungen finden sich hier: http://www.cic.gc.ca/ftp/eta/pdf/factsheet-feuilleinfo/german-low.pdf

Termine

4. April – Remscheid – DKG Maple Table Bergisch Land http://www.kanadatreff.com/aSwsW

6. April – Düsseldorf – KANADATREFF: Building Bridges and Making Friends – Begegnung mit Kanada. Um 19 Uhr. Anmeldung per E-Mail duesseldorf@kanadatreff.com

22. April – Stuttgart – Kanadatreff im TC BBQ, Emil-Kiemlen-Weg 53, 70376 Stuttgart ab 17:30 Uhr. Anmeldung per E-Mail bei Christine über stuttgart@kanadatreff.com

4. Mai – 150 Jahre Kanada. Vortrag mit Bildern und Fakten zu Kanada. 19 Uhr im Deichgraf, Deichstr. 23, Nähe Rödingsmarkt

12. Mai – Berlin – Forum@KanadaHaus mit Green Tec Awards. Botschaft von Kanada in Deutschland am Leipziger Platz.

14. Mai – Bergheim bei Köln – 360° Kanada und die Deutsch-Kanadische Gesellschaft (DKG) feiern das Traumreiseland Kanada im Medio.Rhein.Erft. Mit drei Multivisionsshows, mehr als 20 Vorträgen sowie kulturellen und kulinarischen Highlights aus Kanada. Der Eintritt kostet 10 Euro, für Mitglieder der DKG und Abonnenten von 360° Kanada ist der Eintritt frei.

6. bis 13. Juni – Hamburg, Berlin, München, Köln, Frankfurt – Kiefer Sutherland auf Deutschlandtour. 6.6. Hamburg: Mojo. 7.6. Berlin: Heimathafen. 8.6. München: Technikum. 12.6. Köln: Gloria. 13.6. Frankfurt: Gibson.

1. Juli – Wentorf – Canada-Day-BBQ des MapleTable®. Die Feier beginnt um 16 Uhr in Wentorf „Zur Alten 16“. Hamburger Landstraße 28b, http://www.zuralten16.de. Unkosten pro Person: 25 Euro. Die Getränke müssen selbst bezahlt werden. Verbindliche Anmeldung bis 28.06. unter info@mapletable.de

Kunst aus Kanada in Deutschland

Seit Ende August gibt es auf der Traumstraße zwischen Spatzenberg 9 und 11 in 41061 Mönchengladbach eine Dauerinstallation von Alex Morrison mit dem Titel „Traumstraße.

Im April finden in Deutschland folgende Ausstellung mit Beteiligung kanadischer Künstler statt:

Zin Taylor. Einzelausstellung noch bis zum 7.5. im Westfälischen Kunstverein, Rothenburg 30, 48143 Münster. http://www.westfaelischer-kunstverein.de

Ben Schumacher. Einzelausstellung noch bis zum 14.5. im Kunstverein Braunschweig, Lessingplatz 12, 38100 Braunschweig. http://www.kunstverein-bs.de

Nathalie Daoust. Einzelausstellung noch bis zum 18.6. im Stadthaus Ulm, Münsterplatz 50, 89073 Ulm. http://www.stadthaus.ulm.de

Alex Heilbron. Einzelausstellung vom 28.4. bis 20.5. Die Eröffnung findet am 27.4. von 18 bis 22 Uhr statt im Ashley Berlin, Oranienstraße 37, 10999 Berlin. http://www.ashleyberlin.de

Jana Sterbak. Einzelausstellung im Lehmbruck Museum, Friedrich-Wilhelm-Straße 51, 47051 Duisberg. http://www.lehmbruckmuseum.de

Nika Fontaine. Einzelausstellung. TBC, Organisiert von Wildpalms. Heinrich-Könn-Straße 79, 40625 Düsseldorf, http://www.wild-palms.com

Ben Schumacher in einer Gruppenausstellung noch bis zum 7.4. im Oracle, Joachimsthaler Straße 14, 10719 Berlin. http://www.theoracle.works

Lauryn Youden in einer Gruppenausstellung ab dem 2.4. Kinderhook & Caracas, Kreuzbergstraße 42E, 10965 Berlin. http://www.kinderhook-caracas.com

Angela Bulloch. Einzellausstellung vom 28.4. bis 17.6. Eröffnung am 28.4. von 18 bis 21 Uhr. Esther Schipper, Potsdamer Straße 81E, 10785 Berlin. http://www.estherschipper.com

Brent Wadden, Einzellausstellung von 28.4. bis 9.6. Eröffnung ist am 28.4. von 18 bis 21 Uhr. Peres Projects, Karl-Marx-Allee 82, 10243 Berlin. http://www.peresprojects.com

Nadia Myre. Einzelausstellung 22.4. bis 27.5. Eröffnung am 22.4. von 18 bis 21 Uhr. Art Mûr Leipzig, Spinnereistraße 7, Halle 4b. Leipzig

Marcel Dzama in einer Gruppenausstellung noch bis zum 23.4. im Arp Museum Rolandseck, Hans-Arp-Allee 1, 53424 Remagen. http://www.arpmuseum.org

Louis-Philippe Scoufaras in einer Einzelausstellung noch bis zum 25.3. in der Xavier la Boulbenne Gallery, Schönleinstraße 5, 10967 Berlin. http://www.xavierlaboulbenne.com

Keeley Haftner in einer Gruppenausstellung noch bis zum 26.3. in den Räumen der Schering Stiftung, Unter den Linden 32-34, 10117 Berlin. http://www.scheringstiftung.de

REGELMÄßIGE VERANSTALTUNGEN

Jeden ersten Donnerstag im Monat findet in Hamburg der MapleTable statt. Beginn ist jeweils um 19 Uhr im Deichgraf in der Deichstraße 23. Die Kanada-Freunde treffen sich zum gemütlichen Stammtisch mit Themen rund um Kanada. Anmeldung und Informationen unter http://www.mapletable.de oder per E-Mail an info@mapletable.de

Stammtische des Freundeskreises Québec-Deutschland: München: Jeden ersten und dritten Freitag im Simplicissimus, Balanstr. 12. Kontakt: Michaël Constantin (michaelconstantin@hotmail.com, 0176 / 9926 8839. Frankfurt: Jeden letzten Dienstag des Monats, Kontakt: Claudie Mahn (claudie@aqa-online.de). Berlin: Jeden letzten Mittwoch im Monat (außer Dezember) im Aufsturz, Oranienburger Straße 67, 10117 Berlin. Kontakt: Patrick Sawyer (psawyer@gmx.net)

Weitere Termine auf http://www.kanada.de

Impressum

BOTSCHAFT VON KANADA

Abteilung für Öffentlichkeitsarbeit, Kultur und akademische Beziehungen
Redaktion Kanada-Newsletter: Melanie Wieland (newsletter@kanada-info.de), Jennifer Broadbridge, Pressestelle, Botschaft von Kanada
Leipziger Platz 17, 10117 Berlin Tel: (030) 20312-0, Fax: (030) 20312-121
Internet: http://www.kanada-info.de, http://www.kanada.de, http://www.canada.de

Neuigkeiten aus Kanada – Canada News 13+14/2017
Bitte bewerte diesen Artikel!

Alfred Pradel

Alfred Pradel

Alfred Pradel (apr), arbeitet seit vielen Jahren als Freier Journalist für Tageszeitungen, Magazine und andere Publikationen. Seit vielen Jahren ist er Kanada eng und freundschaftlich durch viele persönliche Kontakte verbunden. Im Rahmen der Partnerschaft zwischen Baden-Württemberg und Ontario setzte er den ersten Interkulturellen Austausch von Sportlern um.
Alfred Pradel betrachtet auf Faszination Kanada den Tourismus, den Lifestyle im zweitgrößten Land der Erde, aber auch wirtschaftliche, politische und gesellschaftliche Themen.

Kommentar hinzufügen

Folge uns

"Don't be shy, get in touch."
Wir lieben es, interessante Menschen kennenzulernen und neue Freunde zu gewinnen!