Sie möchten an dieser Stelle Ihren Banner sehen? Werben Sie auf Faszination-Kanada.com

Montréal

Montréal

Montréal, Quebecs französischer Vorposten mit Flair

Der Mont Royal, ein bewaldeter Stadtberg, ist der Namensgeber der kanadischen Metropole Montréal. Er schließt sich als natürliche Fortsetzung an die Hochhäuser an und ist von schönen Parkanlagen umgeben.

Die frankophone Metropole in der Provinz Québec ist eine faszinierende Hafenstadt am Saint Lawrence River mit kosmopolitischem Flair. Mit über 1,6 Millionen Einwohnern, ist Montréal weltweit die zweitgrößte französisch-sprachige Stadt, gleich nach Paris.

Montréal verbindet den Charme der Alten Welt mit der dynamischen Taktung der Neuen Welt. Die französischen Ursprünge aus der Gründerzeit um 1642 sind bis heute an der Altstadt sowie an den zahlreichen Straßencafés und Bistros zu erkennen. In Montréal spürt der Besucher besonders die Lebensfreude („joie de vivre“) der Einheimischen (der „Montréalais“).

Die ostkanadische Metropole liegt auf der Ile de Montréal zwischen dem Sankt Lorenz Strom im Süden und dem nördlichen Rivière des Prairies. Montréal ist eine lebendige kanadische Großstadt mit vielen Facetten. Es vermischt sich französische und nordamerikanische Lebensart. Die Montréalais besitzen gleichzeitig Traditionsbewusst sein und Weltoffenheit, was wesentlich zum Wohlfühlcharakter von Montréal beiträgt.

In der Provinz Québec hat Montréal die ausgeprägteste Multikultur mit ca. 55 Prozent französisch-sprachigen und knapp fünfzehn Prozent englisch-sprachigen Bewohnern. Die restlichen 30 Prozent verteilen sich auf Sprachen aus allen Teilen der Welt, wie Italienisch, Arabisch, Spanisch und Chinesisch.

Als die beste Reisezeit für Montréal gelten das Frühjahr und der Herbst mit den gemäßigten Temperaturen. Die Winter in Montréal können bitterkalt sein, und man sollte nicht aus modischen Erwägungen auf eine dicke Daunenjacke verzichten.

Montréal mit seiner malerischen Altstadt und den Gebäuden aus dem 18. und 19. Jahrhundert ist ein Touristenmagnet. Diese französisch geprägte Stadt bezaubert durch ihren Charme und die Weltgewandtheit ihrer Bewohner.

Sehenswürdigkeiten

Sehenswürdigkeiten

Viele Besucher beginnen von Vieux Montréal aus die Erkundung und das Erleben der facettenreichen Metropole. Das einladend restaurierte Altstadtviertel befindet sich zwischen dem Ufer des Sankt Lorenz Stromes und der Rue Saint-Jacques. Der Place Jacques-Cartier ist eingefasst von historischen Häuserfassaden, die eine wunderbare Kulisse für die zahlreichen Straßencafés und die über den Platz spazierenden Besucher bilden.

Die im Jahr 1829 erbaute Basilique Notre-Dame-de-Montréal im neugotischen Stil ist ein sehenswerte Bauwerk im Vieux Montréal. Aber auch das Kircheninnere ist prächtig gestaltet. Diese Basilika zählt zu den schönsten Kirchen Nordamerikas. Aber auch im Nordwesten des Geschäftszentrums gibt es Sehenswertes. Dort befindet sich das Musée des beaux-arts de Montréal, das im Jahr 1860 gegründet wurde. Dieses Museum der schönen Künste zählt zu den ältesten und renommiertesten Kunstmuseen Kanadas.

Neben der geistigen Erbauung gibt es in Montréal auch viele Ort zur Erholung. Dazu gehört der Parc du Mont Royal mit seinem wohltuenden Grün. Im Osten Montréals befindet sich das Olmpiastadion, dessen Charakteristikum der steile herausragende „Finger“, der weltweit höchste schiefe Turm, ist.

Kultur & Nightlife

Kultur & Nightlife

Wer Tipps fürs Ausgehen und das Nachtleben in Montréal sucht, wird in den Stadtzeitungen „Voir“ und „Hour,Mirror“ fündig. Das kulturelle Leben in Montréal ist am Tag wie auch in der Nacht sehr lebendig und vielseitig.

Zu den kulturellen Highlights zählen die Montréaler Symphoniker und Les Grands Ballets Canadiens sowie die Auftritte der Rock und Jazz Größen von Kanada und Nordamerika. In der Innenstadt von Montréal findet Ende Juni bis Anfang Juli das „Festival international de Jazz de Montréal“ statt. Ein besonderer Höhepunkt in Montréal ist das World Film Festival“ von Ende August bis Anfang September. Theaterliebhaber sollten sich nicht das Shakespeare-Festival von Mai bis Oktober in Stratford entgehen lassen.

Ein besonderer städtebaulicher Clou ist die „Underground City“ oder „Ville souterraine“, ein 29 Kilometer langes, wetterunabhängiges unterirdisches System mit Einkaufspassagen, Boutiquen, Cafés, Restaurants, Bars, Kinos . Mit Geschäftsschluss gehen jedoch die Lichter aus, aber der Kneipenbummel von Jung und Alt wird fortgesetzt, z.B. auf der Rue Sainte-Catherine. Auch das Plateau Mont Royal hat sich zum Szene-Viertel entwickelt.

Die Ausgehfreudigen kommen in der Rue Saint-Denis mit ihren zahlreichen Cafés, Bistros und Musikläden auf ihre Kosten. Wer es gerne etwas schrill und trendy mag, sollte sich in die Rue Saint-Laurent begeben. Den Reiz dieser Straße liegt in der coolen Mischung aus Spezialitätenrestaurants und einem wildes Gemisch verschiedener Sprachen. Manche Restaurants haben berühmte Gäste, wie z.B. der „Geheimtipp“ das Restaurant „Schwartz“ mit seiner Spezialität „Smoked Meet“. Dorthin machten auch die Rolling Stones einen kulinarischen Zwischenstopp, wenn sie in Montréal gastierten. Hinter der historischen Altstadt (Vieux Montréal) beginnt das Quartier Chinois mit zahlreichen chinesischen Restaurants.

Das Top-Event für Sportfans ist der „Grand Prix du Canada“ (Formel 1) der Ile Notre-Dame von Montréal. Aber auch das Inlineskaten, Fahrradfahren, Joggen in schöner Umgebung ist eine für die Gesundheit empfehlenswerte Unternehmung.

ÖPNV

ÖPNV

Öffentlicher Personennahverkehr

Montréal besitzt, wie auch die europäischen Großstädte, ein U-Bahn-System (Metro), das stelleweise jedoch etwas renovierungsbedürftig ist. Das ausgedehnte Busnetz ist ein Zeichen dafür, dass die öffentliche Beförderung von Personen überwiegend mit Bussen der lokalen Beförderungsgesellschaft STM realisiert wird. Die Busse stellen eine empfehlenswerte Alternative zum Taxi dar. Für eine eine romantische Fahrt durch Montréal bietet sich die Kutsche an.

Als Neuerung gibt es einen Expressbus-Shuttle (jeden Wochentag, 24h) zwischen dem Flughafen und dem Busbahnhof von Montréal. Die Fahrtzeit beträgt ca. 35 Minuten. Der zentrale Busbahnhof (Terminus d’Autobus) befindet sich am Boulevard Maisonneuve Est, Ecke Rue Berri. Auch nach Québec und Ottawa gibt es regelmäßige Busverbindungen.

Erfreulich für die Besucher sind die großräumigen Parkplatzflächen (Lang- und Kurzzeitparken) im Bereich des Flughafens. Die Büros der großen Mietauto-Firmen wie z.B. Hertz, Avis, Dollar etc. befinden sich im Erdgeschoss des Parkhauses.

Flughafen

Flughafen

Montréal verfügt über zwei internationale Flughäfen. Dem Dorval International Airport (IATA:YUL) – französisch „Aéroport international Pierre-Elliot Trudeau de Montréal“, kurz „Montrál Trudeau“ – gab seine Lage im Vorort Dorval auf der Ile de Montréal seinen Namen. Er befindet sich 25km westlich der Innenstadt von Montréal, zwischen den Autobahnen. Als bedeutendster Flughafen in Kanadas Osten ist er Flugziel für nationale und internationale Flüge. Er ist mit europäischen Großstädten wie z.B. Zürich, Frankfurt, München verbunden.

Eröffnung

1940

Koordinaten

45°28'18" N
73°44'12" W
36 m ü. NN

Betreiber

Aéroports de Montréal

Terminals

eine große Halle und drei Unterterminals (concourse)

Start- und Landebahnen

3

Passagiere

12 Millionen (2009)

Luftfracht

Flugbewegungen

212.000 (2009)


Nach Montréal Downtown gibt es einen Shuttle Service. Der etwas ruhigere Flughafen ist der Mirabel Airport für Charterfluglinien und Frachtflüge (IATA: YMX). Er befindet sich 55 km nordwestlich der City an der Autoroute Laurentides, Ein Shuttlebus (L’Aérobus) verbindet beide Airports mit der Innenstadt.

Zunächst als Militärflughafen genutzt, wurde der Montreal Dorval Airport schnell zu einem sehr belebten Flughafen für den zivilen Luftverkehr. Er ist auch eine Alternative für die Provinz Québec und die Atlantikprovinzen. Ein weiterer Ausbau ist angedacht.

Es gilt zu beachten, dass die Unterterminals nicht untereinander verbunden sind. Zwei der drei Terminals werden in naher Zukunft weiter ausgebaut, um dem Ansturm der Passagiere gerecht zu werden.

Seite teilen
 
Werden Sie Gastautor! Teilen Sie Ihre Tipps, Reise- und Erfahrungsberichte mit anderen Kanadafans.