Sie möchten an dieser Stelle Ihren Banner sehen? Werben Sie auf Faszination-Kanada.com

Calgary

Calgary

Calgary, Olympiastadt und Cowboy Hochburg

Die größte Stadt der westkanadischen Provinz Alberta ist Calgary. Mit ihren gut 1.2 Mio. Einwohnern gilt Calgary als eine der Metropolen Kanadas. Während Calgary noch in der Prärie liegt, erheben sich in westlicher Richtung bereits die Rockie Mountains.

Calgary hat durch die starke Entwicklung der Rohstoffpreise eine starke Entwicklung und Zuwanderung über die vergangenen Jahre erlebt.

Wo vor ca. 11.000 Jahren die Blackfoot Indianer siedelten, steht heute eine Weltmetropole, die der Kartograph David Thompson  von seinen ersten Aufzeichnungen 1787 nicht wiedererkennen würde.

Dort wo der Bow und Elbow River zusammenfliessen, errichteten zunächst Bisonjäger 1860 die erste Siedlung. Durch den Anschluss an das Schienennetz der Canadian Pacific Railway in 1883 fing die Siedlung stetig zu wachsen an. Die Zugverbindung ermöglichte die Anbindung an die wirtschaftliche Entwicklung der Ostküste.

Was heute noch an die Wild-West Tage Calgarys vor dem Ölboom erinnert, sind die vielen erhaltenen Saloons und Western Bars. Jedes Jahr wird seit 1912 am ersten Freitag im Juli zudem die weltberühmte Calgary Stampede ausgetragen. Sie gilt als die größte Freiluftveranstaltung der Welt und zieht jährlich geschätzte 1,5 Mio. Besucher nach Calgary.

Die zehntägige Landwirtschaftsmesse erfreut Besucher aus aller Welt mit ihrem legendären Pancake Breakfast und der weltgrößten Rodeoshow.

Sollte man Calgary außerhalb der Stampede Zeit besuchen, wird die Vielzahl an Theatern, Tanzveranstaltungen, Konzerten und Shopping Centern den Aufenthalt sehr kurzweilig erscheinen lassen.

Als Ausgangspunkt für weiterführende Reisen in nördliche Regionen, wie den Banff National Park oder entlegene Provinzen wie den Yukon und die Northwest Territories, eignet sich Calgary besonders durch den internationalen Flughafen Calgary, der aus Übersee mehrmals pro Woche angeflogen wird.

Während die Sommermonate oft sehr heiss sind, erlebt man in Calgary einen trockenen, kalten aber schneereichen Winter. Seitdem 1988 die olympischen Winterspiele in Calgary ausgetragen wurden, gilt Calgary als Wintersportmetropole. Jährlich werden hier internationale Bobrennen, Rodel- und Eisschnelllaufwettbewerbe ausgetragen. Eishockey, Skifahren und Snowboard haben in der sportlichen Bevölkerung ihren festen Stellenwert.

Stampede

Stampede

Die bekannteste Attraktion für Touristen und Einheimische (Calgarians) ist die Calgary Stampede am Stadtrand von Calgary. Dabei handelt es sich um „die größte Outdoor-Show der Welt,“ die jährlich mehr als eine Million Besucher pro Jahr anzieht. Der offizielle Start dieses Besuchermagneten war im Jahr 1912. Seitdem wird jedes Jahr im Juli der „Mythos der Wilden Westens“ wieder lebendig. In diesem Monat ist die auch sonst sehr quirlige Metropole „außer Rand und Band.“ In der Stadt der Winterolympiade bieten die Gastgeber der Calgary Stampede Weltklasse-Rodeo und Western Flair pur.

Die Calgary Stampede ist ein zehntägiges Riesen-Event für die ganze Familie. Staunend beobachten die großen und kleinen Besucher die große Parade und die Calgary Stampede liefert einen einzigartigen Spielplatz. Atemberaubend sind die Rodeo-Shows von Weltklasse. Dabei versuchen mutige Cowboys sich auf dem Rücken wilder Stiere zu halten und riskieren für den Applaus der Zuschauer viel, manchmal ihr Leben.

Jeden Tag im Juli (4. – 13. Juli) hat dieses unnachahmliche Volksfest (Calgary Stampede) am Stadtrand von Calgary neue Attraktionen im Programm. Dazu zählen wilde Wagenrennen sowie eine Reihe kostenloser Veranstaltungen, wie z.B. Chuckwagon Breakfast und die Indian Parade. Ein besonderes Highlight ist die „Skyrides,“ eine Schwebebahn, die den Besuchern ermöglicht, Stampede Park von oben zu betrachten. Es ist zu empfehlen, sich die Eintrittskarten für die Calgary Stampede fast ein Jahr im voraus zu besorgen.

Sehenswürdigkeiten

Sehenswürdigkeiten

Ein Besucher-Highlight ist der 190 Meter hohe Calgary Tower. Im Rahmen der olympischen Winterspiele im Jahr 1988 war der Calgary Tower „Träger“ der Olmpischen Fackel. Besucher können in 160 Meter Höhe auf einer Glasplattform des Calgary Towers (vielleicht mit etwas zittrigen Knien) auf das Panorama von Calgary blicken. Dieser Aussichtsturm der Superlative enthält auch ein Restaurant, wo sich in luftiger Höhe den Besuchern ein fantastischer Ausblick bietet.

Für Anhänger der Winterolympiade ist ein Besuch des Canada Olympic Park. Die Sprungschanzen werden heutzutage für verschiedene Vergnügungen genutzt, z.B. für „Skyline“, einen „angeleinten Fallschirm-Sprung“ von der Schanze. Es handelt sich dabei um eine bis zu 140 km/h schnelle Drahtseilfahrt (gesichert mit einer speziellen Ausrüstung) ins Tal. Dabei entsteht ein Gefühl, das dem eines Skispringers ähnlich ist.

Kultur & Nightlife

Kultur & Nightlife

Besucher, aber auch die Bewohner von Calgary sind angetan von den ausgezeichneten Einkaufsmöglichkeiten und der beeindruckenden Kulturszene. Die Preisangebote sind verlockend, da auf sie von der Provinz keine Steuer erhoben wird.

Beim Calgary International Film Festival werden qualitativ hochwertige Filmproduktionen in einer großen Vielfalt gezeigt. Im Glenbow Museum kann sich der Besucher von Calgary über das indianische Volk der Blackfoot informieren. Im Heritage Park wird das Erbe der Pioniere und Pelztierjäger dargestellt. Zu bewundern ist eine vollständig im Stil von 1920 nachgebaute Stadt. Die alten Zeiten leben auch bei einer Fahrt mit dem Dampfschiff oder mit dem historischen Zug wieder auf. Calgary ist stolz auf sein „Western Ambiente“.

Im Zentrum von Calgary stehen zahlreiche Bürotürme, ein richtiges Stadtzentrum gibt es in Calgary nicht. Die bekannteste Einkaufsstraße in Calgary, mit zahlreichen Geschäften und Straßencafés, ist die Stephen Avenue Mall. Das Mekka des Calgary Nightlife ist die 17th Avenue. Zum nächtlichen Ausgehen gibt es in Albertas Metropole einige einladende Bars.

ÖPNV

ÖPNV

Öffentlicher Personennahverkehr

Innerhalb der Metropolregion Calgary gestaltet der Calgary Transit, ein städtischer Verkehrsbetrieb den Personen-Nahverkehr. Mit der Stadtbahn C-Train wird der Schnellbahnverkehr realisiert. Außerdem sind im Stadtgebiet sowie im Umland zahlreiche Buslinien im Einsatz.

Die Straßenbahnen werden „Street Cars“ genannt. Die Fahrten über Land übernimmt im Wesentlichen die größte Busgesellschaft Kanadas, die Greyhound Company.

Flughafen

Flughafen

Der Flughafen Calgary, der Calgary International Airport (IATA: YYC), befindet sich 20 km im Nordosten von Calgary in der Provinz Alberta. Der internationale Verkehrsflughafen Calgary International Airport gilt mit Bezug auf die Flugbewegungen als Kanadas drittgrößter Flughafen.

Eröffnung

1931

Koordinaten

51°6'50" N
114°1'13" W
1084 m ü. NN

Betreiber

Calgary Airport Authority

Terminals

4

Start- und Landebahnen

3

Passagiere

12,23 Mio. (2007)

Luftfracht

134.000 t (2008)

Flugbewegungen

248.548

Im Jahr 2007 wurde dort die Abfertigung von 12,23 Millionen Passagieren durchgeführt und es fanden 248.548 Starts und Landungen statt. Dieser Flughafen stellt das Drehkreuz für die Fluglinien Westjet Airlines und Air Canada dar.
Bei der Eröffnung des Calgary Municipal Airport im Jahr 1939 gab es nur einen Terminal, der auch heute vorhanden ist. Die beiden, während des zweiten Weltkrieges errichteten, asphaltierten Start-und Landebahnen wurden ab 1948 auch zur zivilen Luffahrt genutzt. Das Terminal 2 entstand aus ehemaligen militärischen Verwaltungsgebäuden.

Die erste Linienfluggesellschaft war die Canadian Pacific Airlines, die ab 1961 die erste Flugverbindung über die Kontinente hinweg nach Amsterdam darstellte. 1969 erhielt das Flughafengelände den Namen Calgary International Airport. Der Terminal 4 wurde durch den Überflug einer Concorde Maschine eingeweiht. Bereits 1989 lag die Passagierfrequenz bei fünf Millionen.

Der Calgary International Airport verfügt über drei asphaltierte Start- und Landebahnen, die vierte ist angedacht. Die Zukunftsplanung sieht den Bau (beginnend 2011) einer neuen, 4267 Meter langen Runway mit Nord-Süd-Ausrichtung vor. Dann wird der Flughafen die längste Runway Kanadas und eine Kapazität für 20 Millionen Passagiere besitzen. Kurz- und Langzeitparkpätze sind bereits heute vorhanden.

Seite teilen
 
Werden Sie Gastautor! Teilen Sie Ihre Tipps, Reise- und Erfahrungsberichte mit anderen Kanadafans.